Wolverine: Zwei verschiedene Fassungen?
Die Produktion von The Wolverine startet wie von uns berichtet nicht vor Sommer 2012. Drehbuchautor Mark Bomback schreibt gerade am Skript, welches James Mangold inszenieren wird. In einem Interview mit dem Musiksender MTV verriet Hugh Jackman nun, dass überlegt werde zwei Schnittfassungen der Fortsetzung zu drehen: Eine für das jüngere Publikum (PG-13) und eine für das Ältere (R-rated).

"Es ist eine große Versuchung, eine R-rated Version von Wolverine zu drehen. Das fand ich schon immer. Ich weiß, dass das vielen Fans gefallen würde, das verstehe ich vollkommen. Wenn es einen Superhelden gibt der R-rated wird, dann Wolverine.
Hingegen habe ich in den letzten zehn Jahren viele Teenager im Alter von zwölf bis, sagen wir einmal, 15 getroffen. Für die Kids ist Wolverine nicht nur cool. Du kannst in ihren Augen sehen, dass er alles für sie ist. Ich bin der Meinung, und das habe ich mit James Mangold besprochen, dass man noch nichts unter den Tisch kehren sollte. Es gibt Gespräche über zwei Versionen des Films. Wenn wir es während dem Dreh schaffen sollten, wäre das wirklich cool. Aber brauchst du einen wirklich guten Grund, diese Fans auszuschließen."

Quelle: Movieweb
X-Men Origins: Wolverine
Regie: Gavin Hood
Kinostart: 29.04.2009

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten