Österreichischer Filmpreis 2011 – Neuer Verleihungsort wird festgelegt!

Der zweite österreichische Filmpreis soll im Januar 2012 erneut in Wien vergeben werden. Diesmal wird jedoch nicht mehr das Theater Odeon als Verleihungsort festgelegt, sondern die Rosenhügelstudios im Süden von Wien anvisiert, da mit einem größeren Forum gerechnet wird. Dies lies Geschäftsführerin Marlene Ropac verlauten, die nun mit ORF für dieses Format zusammenarbeiten möchte.


Insgesamt wurden 39 österreichische Filmproduktionen eingereicht, davon 26 Spielfilme und 13 Dokumentationen. Im Vergleich zum letzten Jahr befinden sich jetzt mehr fiktive Filme in der Auswahl als Dokumentarfilme. Die Nominierungen in den 13 Kategorien werden nun aus diesen 39 Filmen, indessen von den mehr als 190 Mitgliedern der Akademie in den kommenden Wochen, ausgewählt.
Diese Filmverleihung umfasst Filme, die im Zeitraum Oktober 2010 und November 2011 im Kino ausgestrahlt wurden oder noch gezeigt werden. Am 19. Dezember 2011 werden die Nominierungen bekannt gegeben. Darüber hinaus wir auch der Award erstmals vorgeführt.

Karl Markovic, der auch Akademie-Präsident ist, steht mit seinem Film Atmen, der am 30. September in den heimischen Kinos startet, auch auf der Liste der eingereichten Filme.

Ansonsten gewann letztes Jahr Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott den Preis für den besten Spielfilm und Bock for President wurde als beste Doku geehrt.

Quelle: derStandard

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten