cruise.jpgTom Cruise ist momentan schon ein armer Kerl. Nachdem er die letzten Jahre von allen Seiten nur Schelte bekam, weil er die Liebe zu seiner Frau zu publik machte und öffentlich für seinen Glauben warb, was ihm schließlich sogar seinen Vertrag mit Paramount kostete, versucht er nun endlich wieder im Filmbusiness Fuß zu fassen und bekommt schon wieder eine auf Deckel: Deutschland verbietet den Produzenten des Films Valkyrie in ihren Militäreinrichtungen zu drehen, weil sie nicht mit dem Hauptdarsteller Tom Cruise einverstanden sind! Der Grund ist sein öffentliches Zugeständnis zum Scientology Glauben!

Sprecher Harald Kammerbauer dazu wörtlich: "[Die Filmemacher] dürfen in deutschen Militäreinrichtungen nicht drehen, wenn Graf Stauffenberg von Tom Cruise gespielt wird, der öffentlich erklärt hat, er sei Mitglied des Scientology-Kultes"..."Die Bundeswehr hat ein besonderes Interesse an einer ernsten und authentischen Darstellung der Ereignisse vom 20. Juli 1944 und Stauffenbergs Person."

Valkyrie soll die wahre Geschichte rund um deutsche Generäle erzählen, die am Höhepunkt des zweiten Weltkriegs planten Adolf Hitler umzubringen. Regie führen wird Die üblichen Verdächtigen Regisseur Bryan Singer. Man mag vom Scientology Glauben halten was man will, aber diese Aktion Deutschlands ist mehr als nur unverständlich.

Quelle: Moviegod.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten