Piranha 3D (2010)

OT: Piranha - 88 Minuten - Horror / Thriller / Komödie
Piranha 3D (2010)
Kinostart: 14.10.2010
DVD-Start: 17.03.2011 - Blu-ray-Start: 17.03.2011
Will ich sehen
Liste
9945
Bewerten:

Filmkritik zu Piranha 3D

Von am

Alexandre Aja ist eigentlich ein sehr talentierter Filmemacher. Sein Durchbruch High Tension krankte zwar an einem dämlichen Storytwist, atmosphärisch war der Film jedoch herausragend. Mit seinem US-Debüt The Hills Have Eyes bekräftigte er seinen Ruf als Horror-Maestro erneut, doch seit dem ist er einiges schuldig geblieben. Mirrors war lediglich okay und sein neuester Streich Piranha 3D ist nun überhaupt eine reine Talentverschwendung. Schade, denn Aja ist einer der Hoffnungsträger des Horrorfilms.

 

Es ist Spring Break und das heißt vor allem eines: Party, Alkohol und viel nackte Haut. Sheriff Julie Forester (Elisabeth Shue) ist bemüht einigermaßen die Kontrolle über die wilden Jugendlichen und ihre eigenen Kinder, allen voran Sohn Jake (Steven R. McQueen) zu behalten. Doch dieser bricht lieber mit dem Porno-Produzenten Derrick Jones (Jerry O’Connell) auf um ihm Locations zu zeigen, als auf seine Geschwister aufzupassen. Doch aus der entspannten Bootsfahrt wird bald ernst: Denn durch ein Seebeben wurde eine Höhle mit absolut tödlichen Urzeit-Piranhas freigelegt. Und als Buffet wartet für sie ein ganzer Ort voller Frischfleisch…

 

Es ist eine zunächst höchst seltsame Paarung. Regisseur Alexandre Aja ist ein Horror-Regisseur, der mit viel Härte und Atmosphäre punktet und die Piranha Reihe ist ein Fixpunkt im B-Movie – Trashsektor. Dabei sei natürlich angemerkt, dass es abseits von Steven Spielbergs Der Weisse Hai nicht allzu viele qualitativ hochwertige Tierhorrorfilme gibt, aber gut. Und es kommt auch wie es kommen muss: Piranha 3D ist ein klassisches Trash-Spektakel mit allen Vor- und Nachteilen eines solchen. Der Film ist zwar kurzweilig, aber eben auch wenig stimmig und wenig spannend.

 

Dabei hat Piranha 3D stilistisch eine ganz klare Linie: Viel Blut, viel nackte Haut und einige morbide Gags. Alexandre Aja will seinen Film damit möglichst eindeutig als Party-Spaß lancieren. Porno-Queens absolvieren Auftritte um für die nötigen Schauwerte zu sorgen und die Urzeit-Bestien besorgen den Rest in dem sie die farblosen Figuren in Stücke reissen. Alkohol, einige flache Sprüche und klassischer College-Humor runden das Spektakel ab. Damit macht der Film auch bereits klar, dass man ihn möglichst nicht ernst nehmen sollte.

 

Das Konzept funktioniert teilweise. Anders ist ein Film dieser Art nun einmal schwer zu realisieren und zumindest als Partyspaß könnte Piranha 3D auf Grund seines No-Brainer-Charakters und seiner Kurzweiligkeit funktionieren. Allzu oft geht der Splatter-Humor samt abgebissenen Penissen aber auch nach hinten los und der morbide Touch verhindert einen durchgehend hohen Lachfaktor. Problematisch ist auch, dass sämtliche Figuren glatt sind und keinen Eindruck hinterlassen, sodass keine Stimmung aufkommt. Und eine Armada von kleinen Feinden, die mit Pistolen und Gewehren bekämpft werden, erreichen eben nicht die Kraft eines „großen Monsters“.

 

Fazit:

Alexandre Ajas Trashspektakel Piranha 3D ist leider im Großen und Ganzen eine Talentverschwendung. Der eigentlich fähige Horror-Regisseur inszeniert eine kurzweilige aber leider auch wenig überzeugende B-Movie Klamotte mit viel nackter Haut und Splatter. Das Ergebnis ist nur leider auf Grund von farblosen Figuren und fragwürdigen Entscheidungen reichlich spannungsarm und eintönig.

 

Wertung:

4/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5.6/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 5
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
20%
7 /10
20%
6 /10
20%
5 /10
0%
4 /10
20%
3 /10
20%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
High Tension (2003)
Piranha 2 (2012)
Chucky und seine Braut (1998)
Die Hexen von Eastwick (1987)
Arachnophobia (1990)
Conjuring - Die Heimsuchung (2013)
House at the End of the Street (2012)
The Cabin in the Woods (2011)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von fette_sau
Erstellt: 13.08.2013