Shrek 2

OT: -  92 Minuten -  Animation
Shrek 2
Kinostart: 01.07.2004
DVD-Start: 22.01.2015 - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
989
Bewerten:

Filmkritik zu Shrek 2

Von am

Die Geschichte der Märchenpersiflage Shrek, ist eigentlich ein Märchen für sich. Nur wenige rechneten damit dass Dreamworks mit seinem grünen, ungehobelten Oger viel Geld machen würde. Shrek war ein bissiger, zynischer und vor allem verdammt komischer Film für Groß und Klein, der die idyllische Welt der Walt Disney Filme so gut wie kaum ein anderer Film auf die Schippe nahm. Doch nicht nur bei den Kritikern war Shrek ein Riesenerfolg. Das Publikum feierte mit und deshalb war es nur eine Frage der Zeit bis Dreamworks eine Fortsetzung nachliefern würde. Shrek 2 ist noch größer als der erste Teil und hat dennoch das gewisse Etwas, seines Vorgängers. Das Rezept ging auf und deshalb ist Shrek 2 auch mit einem Einspielergebnis von über 900 Millionen Dollar der bis dato erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten.

Oger Shrek und seine Geliebte Fiona heirateten am Ende des ersten Teils, und das ist genau der Moment an den Shrek 2 anknüpft. Zunächst begeben sich die Verliebten in die Flitterwochen und überlassen ihr Haus dem Esel. Die Idylle scheint perfekt, doch als sie wieder nach Hause kommen und ihr ruhiges Leben im Sumpf genießen möchten, wartet bereits ein Bote von Fionas Eltern auf sie. Sie soll mit ihrem neuen Ehemann sofort ins Land Weit Weit Weg reisen, um dem König und der Königin das neue Familienmitglied zu präsentieren. Das Problem ist allerdings dass Fionas Eltern noch nicht wissen dass sie sich selbst in einen Oger verwandelt hat, und dass nicht wie geplant Prinz Charming, sondern Shrek sie gerettet hat.

Deshalb ist Shrek auch ganz und gar nicht von der Reise angetan. Dennoch muss er sich Fionas Willen beugen und gemeinsam mit Esel brechen die beiden frisch vermählten auf. Nach einer langen Reise werden sie jedoch alles andere als nett begrüßt. Fionas Vater versteht sich überhaupt nicht mit Shrek und würde sie lieber an der Seite von Prinz Charming sehen. Es stellt sich allerdings bald heraus dass die Ablehnung von Fionas Vater nicht allein auf seinem Willen beruht, sondern dass er von der guten Fee erpresst wird. Diese will unbedingt ihren Sohn Prinz Charming als nächsten Thronfolger sehen. Deshalb entwickelt man einen Plan um Shrek loszuwerden...

Shrek 2 beginnt ungeheuer unterhaltsam und erinnert sofort an den ersten Teil. Für Fans das Vorgängers gibt es keine Eingewöhnungsphase. Die Magie ist von Anfang an spürbar und Shrek 2 verzaubert den Zusher gleich nachdem das bekannte Märchenbuch aufgeschlagen wird. Natürlich versuchte man mit allen Mitteln Teil 1 zu übertreffen. So wirkt der Film größer, die Animationen flüssiger und es werden eine Vielzahl neuer Figuren eingeführt, die auch allesamt gelungen sind. Zu erwähnen sind hier besondern der gestiefelte Kater oder die beiden ironischen Parodiefiguren der guten Fee und des Prinz Charming.

Doch auch auf die altbewährten Charaktere hat man nicht vergessen und so finden auch das Lebkuchenmännchen, der böse Wolf, Pinnochio und natürlich Esels Geliebte der Drachen wieder in den Film. Warum Shrek 2 den Vorgänger dennoch nicht übertreffen kann ist einfach: Die Story ist nicht mehr so straight und kompakt. Während Teil 1 selbst in seiner Geschichte vollkommen auf ein Märchenklischee setzte und so die parodierende Wirkung des Films noch verstärkte versucht Shrek 2 etwas eigenständiger zu erzählen. Dies wirkt jedoch nicht ganz so stimmig wie im ersten Teil.

Natürlich wurden auch wie im Vorgänger wieder zahlreiche Filmanspielungen eingebaut und so kommt neben den Märchenpersiflagen auch noch eine anziehende Wirkung für Filmfans hinzu, die im Film einige Hommagen an ihre Lieblingsfilme finden werden. Ähnlich wie im ersten Teil hat man auch hier wieder auf viele Popsongs als musikalische Untermalung gesetzt, die ganz genau in den Film passen. Die gute Fee singt Holding out for a hero während sich Shrek durch die Reihen kämpft um seine Fiona zu retten und das Duett Esel/Gestiefelter Kater die gemeinsam Livin’ La Vida Loca zum besten geben muss hier natürlich auch erwähnt werden. Alle Musikstücke verstärken die Atmosphäre und tragen viel zur Feel Good Stimmung bei.

Shrek 2 versprüht zu jedem Zeitpunkt den großartigen Charme des ersten Teils und nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Die Charaktere sind einfach wunderbar und der zynische Humor, mit dem man durch alle gängigen Märchenklischees reitet ist noch immer verzaubernd. Shrek 2 schafft es also nicht ganz seinen Vorgänger zu übertreffen, aber dennoch ist er eine Bereicherung für die Shrek Franchise und ein Spaß für die ganze Familie. Teil 3 kann gerne kommen, solange das Niveau nicht abfällt.

Fazit:
Shrek 2 schafft es zwar nicht seinen Vorgänger zu übertreffen, aber das ist auch gar nicht notwendig. Es ist ein Film mit viel Herz der einfach Spaß macht und dessen Charaktere einen immer wieder verzaubern. Es wurden natürlich wieder viele Anspielungen auf bekannte Märchen eingebaut und so ist ein Spaß für jung und alt garantiert. Absolut köstlich!

Wertung:
8/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7.3/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 21
10 /10
0%
9 /10
33%
8 /10
19%
7 /10
19%
6 /10
14%
5 /10
5%
4 /10
5%
3 /10
5%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Madagascar
Ice Age 2
Dumbland
Die drei Räuber
Persepolis
Madagascar 2
Breaking Bad (2008)
Shrek - Der tollkühne Held (2001)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen