Janes Journey - Die Lebensreise der Jane Goodall (2010)

OT: Janes Journey - xx Minuten - Dokumentation
Janes Journey - Die Lebensreise der Jane Goodall (2010)
Kinostart: 22.10.2010
DVD-Start: 18.02.2011 - Blu-ray-Start: 15.07.2011
Will ich sehen
Liste
9614
Bewerten:

Filmkritik zu Janes Journey - Die Lebensreise der Jane Goodall

Von am
Jane Goodall ist eine der bekanntesten und einflussreichsten Naturschützerinnen der Welt. Sie lebte in Afrika gemeinsam mit Schimpansen und sorgte dabei für nachhaltige Forschungsergebnisse, die unser Bild von den Primaten für immer veränderten. So entdeckte sie, dass Schimpansen durchaus in der Lage sind Werkzeuge anzufertigen, eine Fähigkeit die man ursprünglich nur dem Menschen zutraute. Vor 20 Jahren hat die mittlerweile 76 Jährige ihre Karriere als Schimpansenforscherin und ihr Privatleben fast vollständig aufgegeben um für mehr Umweltbewusstsein zu werben. Seitdem ist sie auf der Reise rund um den Globus um ihre Botschaft zu übermitteln...

Jane's Journey – Die Lebensreise der Jane Goodall ist die erste Dokumentation über die berühmte Primatenforscherin, die Einblicke in ihr Privatleben gewährt. Der Film besteht großteils aus aktuell gedrehten Szenen, die den Alltag von Jane Goodall als UN-Friedensbotschafterin zeigen. Aber sie darf auch nach Afrika zurückkehren um ihre Geschichte zu erzählen, bzw. uns ihre Vergangenheit näher zu bringen. Dabei erzählt sie von ihren gescheiterten Beziehungen im Dschungel und ihren Erlebnissen, die sie einst zur bedeutenden Schimpansenforscherin machten.

Diese Szenen sind auch noch die besten des Filmes, was vor allem den alten Aufnahmen zu verdanken ist, die Bilder von damals zeigen. Auch die Geschichte der jungen Jane, die nach Afrika geht um unter den Schimpansen zu leben, sich in einen Fotografen verliebt, usw. ist sehr faszinierend. Doch bald schon schwindet diese Faszination und man muss erkennen, dass die Filmemacher leider keinen Plan haben wohin sie ihre Doku überhaupt bringen wollen. Großteils hat man das Gefühl, dass sie einfach die Kamera auf Jane Goodall gerichtet haben und darauf gehofft haben, dass ihr Charisma den Film schon irgendwie retten wird.

Teilweise geht diese Rechnung auch auf, aber nur in dem Sinne, dass die Ausstrahlung von Jane Goodall zumindest dafür sorgt, dass der Film akzeptabel bleibt. Aber nach der Afrika Episode verkommt Jane's Journey leider zum bloßen Abspulen einiger Stationen und es ist keinerlei Vision der Filmemacher mehr zu erkennen. Hier wird es auch zum Problem, dass man über solch grundgute Menschen auch keinerlei schlechte Dinge erzählen darf, oder vielleicht auch nicht kann. Das Problem dabei ist nur, dass solche „gute Menschen Filme“ bald schon recht langweilig werden, gibt es nicht zumindest einige mitreissende Dinge zu erzählen. Und abgesehen von Jane's Vergangenheit in Afrika ist leider kaum etwas dabei, das wirklich begeistert.

Wertung:
5/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 1
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
100%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!