Knight and Day (2010)

OT: Knight and Day - 109 Minuten - Action / Komödie
Knight and Day (2010)
Kinostart: 22.07.2010
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
9401
Bewerten:

Filmkritik zu Knight and Day

Von am

Tom Cruise versucht nun schon seit einiger Zeit vergeblich an seine goldene Zeiten anzuknüpfen. Einst war er der Held der Massen (Top Gun, Mission:Impossible), ein gefragter Charakterdarsteller (Magnolia, Geboren am 4. Juli) und natürlich ein gigantischer Player im Filmgeschäft. Doch seit seinem PR-Desaster rund um seine fragwürdigen Auftritte im Umfeld seiner damals frischen Beziehung zu Katie Holmes und die noch viel fragwürdigere Scientology-Publicity ist der Strahlemann nur mehr ein Schatten seiner selbst. Sein schauspielerisches Talent war freilich nie das Problem, denn dass Tom Cruise ein charismatischer und talentierter Mime ist, beweist er auch in Knight and Day eindrucksvoll. Der Film selbst fällt aber nach einer starken ersten Hälfte leider spürbar ab.

 

June Havens (Cameron Diaz) wollte eigentlich nur mit dem Flugzeug zur Hochzeit ihrer Schwester reisen. Doch es kommt alles anders als geplant: Nur durch Glück schafft sie es an Bord der Maschine, jedoch erweist sich dies als fatal für ihre nahe Zukunft. Denn mit dabei ist der scheinbar unbesiegbare Agent Roy Miller (Tom Cruise) der in geheimer Mission unterwegs ist und einige Feinde während des Fluges ausschaltet. Darunter leider auch die Piloten, sodass Roy die Maschine selbst landen muss. Doch damit geht der Ärger erst los: June ist ausser Roy die einzige Überlebende aus der beinahe leeren Maschine, und bald schon meldet sich das FBI bei ihr und will Antworten. Doch Roy scheint alles im Griff zu haben…

 

Regisseur James Mangold hat sich als Garant für unterhaltsames Mainstreamkino erwiesen. Neben Filmen wie Durchgeknallt, Identität und Kate & Leopold stechen vor allem die qualitativ sehr hochwertigen Filme Cop Land, Walk the Line und Todeszug nach Yuma sehr positiv aus seinem Oeuvre hervor. Auch bei seinem neuesten Werk beweist er über weite Strecken, dass er ein sehr stilsicherer Handwerker ist und den Stoff völlig unter Kontrolle hat. Die Schwächen von Knight and Day sind eher konzeptueller Natur, da der Film ab der Hälfte leider seine Tonart etwas ändert, was insofern schade ist, da der Film zu Beginn noch fabelhaft funktioniert hat.

 

Man muss es einfach zugeben: Der Beginn des Films ist schlicht und einfach köstlich. Tom Cruise brilliert als gnadenlos selbstironischer Star, der unter anderem seine Unzerstörbarkeit aus den Mission:Impossible Filmen gewaltig aufs Korn nimmt. Als Agent der in wirklich jeder Situation einen kühlen Kopf bewahrt, während Schießereien entspannt an der Windschutzscheibe eines rasenden Wagens klebt und dabei noch coole Sprüche loslässt, und dabei auch noch mit liebevoller Führsorge seine neue Gefährtin versorgt ist Cruise eine Offenbahrung. Knight and Day legt vom Anfang an ein irrwitziges Tempo an den Tag und schafft es dabei großartig zu unterhalten.

 

Die Actionszenen werden dermaßen over-the-top angelegt, dass es eine reine Freude ist zuzusehen und die Selbstironie lässt hier fast an den grandiosen (und von vielen unterbewerteten) Last Action Hero denken. Auch haben es zahlreiche herrlich komische Momente in den Film geschafft, die von den pointierten Dialogen bis hin zu doch recht kreativen Gags (Stichwort: Betäubung) gehen. Man kann sich eigentlich kaum beschweren: In der ersten Hälfte ist Knight and Day um längen unterhaltsamer, als man es vom Film erwartet hätte können. Auch das rasante springen von Schauplatz zu Schauplatz wird spaßig inszeniert, man sollte es aber tunlichst vermeiden auf die Toillette zu gehen, da man sonst ganze Kontinente überspringen könnte.

 

Ab der zweiten Hälfte, die mit einer kurzen Abwesenheit von Tom Cruise begonnen wird, wird aber einiges klar: Zum einen, dass Tom Cruise der absolute Stützpfeiler des Films ist und der Film ohne ihn verloren ist, da Cameron Diaz lediglich ein Platzhalter ist und kaum wirklich Präsenz zeigt und zum anderen, dass sich die Filmemacher leider dazu entschlossen haben die zweite Hälfte mit deutlich weniger Ironie auszustatten. Plötzlich sattelt man um auf eine durch und durch konventionelle Agentengeschichte ohne Charme und auf einmal soll man die Story plötzlich doch ernst nehmen, die zuvor noch bewusst als Karikatur etabliert wurde? So funktioniert das leider nicht.

 

Dies bewirkt auch, dass Knight and Day anfänglich sehr sehenswert ist, später jedoch leider langweilig wird. Dabei hätte man zuvor noch so viel richtig gemacht. Vom klassischen "station-hopping" quer durch die schönsten Orte dieser Erde, bis hin zum McGuffin und natürlich die Ironie hat hier vieles eingeladen um sich einfach zurück zu  lehnen und die Show zu genießen. Umso bitterer ist, dass Knight and Day schlussendlich strauchelt und es nicht schafft das hohe Tempo und den hohen Unterhaltungswert ins Ziel zu bringen. Tom Cruise beweist hingegen wieder aufs Neue, dass er einer der letzten echten Hollywoodstars ist, bei denen es eigentlich völlig egal ist was man von ihrer sonstigen medialen Präsenz hält: Sobald er auf der Leinwand ist stimmt das Charisma und die Leistung. Und er ist es auch, der Knight and Day trotz der schwachen zweiten Hälfte sehenswert macht.

 

Fazit:

Knight and Day ist eine große Show für den sympathischen und gut aufgelegten Tom Cruise, der sich von seiner besten Seite zeigt. In der ersten Hälfte verzaubert der Film mit einer unerwartet unterhaltsamen Selbstironie und pointierten satirischen Elementen, die fast an das Genrehighlight Last Action Hero denken lassen. Knight and Day lässt schlicht die Sau raus, aber in der zweiten Hälfte geht dem Film leider die Luft aus, und aus der Spaßgranate wird schnell ein lauwarmer Agentenfilm. Insgesamt aber alleine wegen der großen Show von Tom Cruise sehenswert.

 

Wertung:

6/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5.7/10 | Kritiken: 4 | Wertungen: 42
10 /10
2%
9 /10
5%
8 /10
7%
7 /10
14%
6 /10
33%
5 /10
17%
4 /10
7%
3 /10
7%
2 /10
5%
1 /10
2%
Vielleicht interessiert dich auch
RED (R.E.D.) (2010)
21 Jump Street (2012)
Kingsman: The Secret Service (2014)
Wolverine: Weg des Kriegers (2013)
Super (2010)
True Lies - Wahre Lügen (1994)
Cats & Dogs 2 - Die Rache der Kitty Kahlohr (2010)
Das Schwergewicht (2012)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!