Tournée (On Tour) (2010)

OT: Tournée - 111 Minuten - Komödie
Tournée (On Tour) (2010)
Kinostart: 19.08.2011
DVD-Start: 23.03.2012 - Blu-ray-Start: 23.03.2012
Will ich sehen
Liste
9157
Bewerten:

Filmkritik zu Tournée (On Tour)

Von am
Der französische Darsteller Mathieu Amalric hat sich in den letzten Jahren stets von seiner besten Seite gezeigt. Egal ob er den am Locked-In-Syndrom leidenden ehemaligen Elle-Chefredakteur Jean-Dominique Bauby im berührenden und künstlerisch versierten Biopic Schmetterling und Taucherglocke oder einen klassischen Bond-Bösewicht in Ein Quantum Trost spielte, seine Leistungen blieben konstant auf hohem Niveau. In Tournée ist Amalric allerdings nicht nur vor der Kamera zu sehen, sondern nahm auch auf dem Regiestuhl platz - als Lohn bekam er gar den Preis für die Beste Regie in Cannes.

Joachim Zand (Mathieu Amalric) hat sein Heimatland Frankreich, genau wie Frau und Kinder, hinter sich gelassen um in den USA zu Reichtum und Ruhm zu gelangen. Mit seiner New-Burlesque Show gelang ihm das auch, doch der Erfolg führt nun dazu, dass er etwas widerwillig zurück in seine alte Heimt muss um mit seinen Ladys eine Tour durchs Land abzuhalten. Das Ziel ist Paris als Abschluss, doch es kommt alles anders als erwartet. Zwar zeigen sich die US-Girls rund um Mimi Le Meaux (Miranda Colclasure) von ihrer besten Seite, aber trotzdem droht das große Finale in Paris zu kippen...

Am besten ist Tournée dann, wenn Mathieu Amalric scheinbar das Chaos walten lässt und auf höchst natürliche Weise in das Showbusiness eintaucht. Er zeigt das Geschehen hinter der Bühne, Vorbereitungen, Auftritte, Reisen, Wartezeiten, usw.. Der Film entwickelt sich immer weiter, bleibt in Bewegung - man spürt hier förmlich wie die Darsteller alles geben um die Anstrengungen einer solchen Tour auf die Leinwand zu bringen. Und tatsächlich ist dieser Aspekt des Films fabelhaft gelungen. Tournée strotzt nur so vor blanker Energie und reiner kinetischer Kraft.

Man ist mit den Mädchen auf der Bühne, bereitet sich mit ihnen vor und lernt mit ihnen jenen Grenzbereich kennen, der nach außen hin glamourös ist, aber in Wirklichkeit nur bloße Anstrengung und harte Arbeit beinhaltet. Parallel dazu erzählt Amalric die Geschichte von Joachim Zand - der ebenfalls immer auf Achse ist und scheinbar pausenlos unterwegs sein muss. Dieser Part besticht vor allem durch die intensive und glaubwürdige Darbietung von Amalric selbst, der alles in die Rolle legt, die scheinbar nur zwischen verschiedenen Bealstungen hin und her osziliert - sein abschließender Schrei ist für den Zuseher nicht weniger Befreiung als für die Figur selbst.

Aber trotz der fiebrigen Leistung von Amalric ist es die Figur des Joachim Zand, die gewissermaßen als Negativfaktor in Erinnerung bleibt. Denn zuvor hängt sich der Film lange an die Mädchen und lotet ihre Kunst aus - danach steht plötzlich Zand im Zentrum und die etwas halbgare Familiengeschichte ist leider bei weitem nicht so interessant oder visuell aufregend wie das zuvor gezeigte. Die Geschichte hinterlässt so einen etwas zwiespältigen Eindruck und man muss auch erwähnen, dass die fast zwei Stunden Laufzeit eine Spur zu lange sind, sodass sich das Spektakel schon etwas in die Länge zieht. Sehenswert bleibt Tournée aber trotz seinen Schwächen.

Fazit:

Tournée ist ein äußerst energetischer Film, der es gut schafft die Anstrengungen einer Bühnenshow auf Tour auf das Publikum zu übertragen. Aber sobald der Fokus etwas von den Mädchen weggeht und sich mehr auf Mathieu Amalric verschiebt, beginnt die Geschichte leider etwas unrund zu werden. Auch ist Tournée eine Spur zu lange ausgefallen. Trotzdem: Dank den tollen Darstellern und der temporeichen Inszenierung ist der Film durchaus sehenswert.

Wertung:
6/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 6/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 1
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
100%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!