Dolpo Tulku - Heimkehr in den Himalaya (2010)

OT: Dolpo Tulku - 104 Minuten - Dokumentation
Dolpo Tulku - Heimkehr in den Himalaya (2010)
Kinostart: 07.05.2010
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
9073
Bewerten:
Dies ist ein Pressetext der nicht von uns verfasst wurde:


Das DOLPO im Nordwesten Nepals an der Grenze zu Tibet gehört zu den abgeschiedensten Gegenden der Welt. Umgeben von den Gebirgsketten des Himalaya hat sich im DOLPO eine archaische buddhistische Kultur erhalten: Ohne Elektrizität, ohne moderne Kommunikationsmittel und ohne chinesische oder indische Assimilation ist es heute weit tibetischer als Tibet selbst.

 

Sherap Sangpo war ein gewöhnlicher Hirtenjunge im DOLPO. Als 10-Jähriger - nach einer Begegnung mit dem Dalai Lama – beschließt er, Mönch zu werden. Er geht in ein Kloster nach Kathmandu. Dort verändert sich sein Leben dramatisch: Er wird als Reinkarnation eines hochstehenden Lamas, eines DOLPO TULKU erkannt und für 16 Jahre zur Ausbildung ins Exil nach Südindien geschickt. Trotz hartem Klosteralltag ist es für ihn eine glückliche Zeit. Heute doziert er dort selbst – führt ein nahezu weltliches und auf den ersten Blick auch westliches Leben mit Laptop und Mobiltelefon.

 

Aber er ist berufen: Er muss zurück, als DOLPO TULKU in der fremd gewordene Heimat den zutiefst religiösen Menschen als Oberhaupt vorstehen. Der Dokumentarfilm begleitet ihn bei seiner dort sehnlichst erwarteten Rückkehr. Es dauert Wochen: das DOLPO ist ausschließlich zu Fuß erreichbar, mehrere über 5.000 Meter hohe Pässe müssen überwunden werden. Es wird ein Triumphzug. DOLPO TULKU ist überwältigt von der Zuneigung und dem Respekt, mit dem ihm die Menschen begegnen. Es wird von ihm erwartet, hier in der extremen Höhe und Kargheit sowie der im Winter extremen Kälte den Bewohnern nicht nur spirituell zur Seite zu stehen. Das DOLPO braucht Schulen, Krankenhäuser, Altersheime. Wie soll ein 27-Jähriger das leisten?

 

Der Film DOLPO TULKU ist eine dichte Beobachtung des Konfliktes eines jungen Buddhisten, eine Reise in die Zukunft und in die Vergangenheit des DOLPO TULKU zugleich. Gedreht in atemberaubenden Landschaften vermitteln die Reflexionen über Glauben, über Autorität und über Altruismus, ein differenziertes Bild einer Religion, die sich - vielleicht nicht ohne Grund - global einer stark wachsenden Faszination erfreut.

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 0/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 0
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!