Der Kameramörder (2010)

OT: Der Kameramörder - 95 Minuten - Psychodrama
Der Kameramörder (2010)
Kinostart: 26.03.2010
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
8845
Bewerten:
Dies ist ein Pressetext der nicht von uns verfasst wurde:


Ostern am Neusiedlersee: Thomas (Merab Ninidze) hat im ungarischen Teil mitten im Schilf ein Designerhaus errichten lassen, wohin er mit seiner neuen Freundin Sonja (Dorka Gryllus) ein zweites Paar einlädt: seinen alten Kumpel Heinrich (Andreas Lust), ein notorischer Zyniker, und dessen Frau Eva (Ursina Lardi), mit der Thomas offenbar mehr als eine langjährige Freundschaft verbindet. Schon zu Beginn zeichnet sich ab, dass hinter unverbindlichen Freundlichkeiten und gepflegten Interieurs eine bedrohliche Unruhe wuchert. Als ein mysteriöses Snuff-Video auftaucht, in dem drei Kinder in unmittelbarer Nähe des Hauses gequält werden, schlagen die emotionalen Spannungen des Quartetts zusehends in offene Feindseligkeit um. Es entwickelt sich eine Beziehungsschlacht, in der weder Vertrauen noch ehrliche Gefühle als sicher erscheinen, in der letztlich nur noch Verdachtsmomente und ein grausames Spiel das Drehbuch bestimmen. Drehbuchautorin Agnes Pluch hat mit ihrer Adaption von Thomas Glavinic’s Horror-Schocker „Der Kameramörder“ ein fein austariertes, emotional steiles Psychodrama entworfen, das das Entsetzen des Romans geschickt in die Beziehungen der vier Protagonisten selbst einlagert. Wo Pluch die zwischen Zynismus und Verletzlichkeit angesiedelten Charaktere zu immer neuen detektivischen und emotionalen Strategien nötigt, überzieht Regisseur Robert Adrian Pejo die Geschichte mit einem zutiefst irritierenden Kontrast der Bilder: zwischen äußerem Idyll und innerer Eiseskälte.

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 0/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 0
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!