Maximum Risk (1996)

OT: Maximum Risk - 100 Minuten - Action / Thriller
Maximum Risk (1996)
Kinostart: Unbekannt
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
8784
Bewerten:

Filmkritik zu Maximum Risk

Von am

Inspektor Alain Moreau (Jean Claude van Damme) wird von der Nachricht überrascht, dass er einen Zwillingsbruder mit Namen Mikhail Suverov hatte. Dieser wurde tot aufgefunden. Um die Identität und den Mord seines Doppelgängers zu entschlüsseln, schlüpft er in dessen Rolle. Die Spur führt ihn nach Little Odessa, wo er Mikhails Geliebte, die Bardame Alex (Natasha Henstridge) trifft. Sie klärt ihn darüber auf, dass sein Bruder ein Ex-Mafioso war der aussteigen wollte. Dabei wollte er wichtige Dokumente dem Geheimdienst übergeben. Alain will nun die Mörder zur Strecke bringen und den Mord an seinem Bruder rächen.


Ja, so stelle ich mir einen van Damme Film vor. Zwar klischeehafte, aber zweckmäßige Story, die die vielen guten Actionszenen zusammenhält. Die Geschichten um die böse Russenmafia ist nicht neu und van Damme spielt wohl inzwischen in fast jedem dritten Film nun auch eine Doppelrolle. Für einen „Damme Film“ gibt es hier aber eine Menge verschiedene Charaktere, die alle die Liste haben wollen. Sicher nicht der Inbegriff von Kreativität, aber besser als so manch anderer van Damme Murks.

Es explodiert, es wird geballert..... Hier ein zerschossenes Auto... Da umherhetzende Gestalten.... Kämpfe mit muskelbepackten Russen...... Großartig... Und das von mir als van Damme Hasser. Mensch, der Mann kann ja auch gute Filme machen. Das liegt aber wohl weitgehend am Regisseur Ringo Lam. Der weiß aus Hongkong wie man gute Actioner macht. Selbst wenn der Film mal einen Gang runterschaltet haben wir halt noch Natasha Henstridge zum besabbern. Lange Weile gibt es also nicht. Die ganzen Kämpfe sind gut choreographiert und auf oberstem Niveau. Schiessereien sehen auch klasse aus und sind hübsch blutig geraten. Auch die Verfolgungsjagden sind toll in Szene gesetzt und wirklich spannend. Allein der Kampf in der Sauna ist sehenswert. Dazu gibt es dann noch ein paar verzwickte Kerle, wie die zwielichtigen FBI Agenten und Streitereien innerhalb der Mafia. Für einen van Damme Film ungewohnt vielschichtig. Auf Tiefsinnigkeit wird bei dem Film natürlich verzichtet und die Story um die Liste ist auch nur mittel zum Zweck. So wird dem Zuschauer ein reinrassiger Actioner serviert, der verdammt gute Szenen hat.

Jean Claude van Damme schlüpft hier mal wieder in eine Doppelrolle. Schauspielern kann er auch hier natürlich nicht. Das macht aber nichts. Dafür prügelt und schießt er sich durch diesen Actioner, wie man ihn schon lange nicht mehr gesehen hat. Die Rolle ist ihm wie auf den Leib geschrieben. Ein wortkarger Typ, der irgendwie alles Böse aufhält. Natasha Henstridges Talent ist eigentlich auch hinreichend bekannt. Model und schauspielern.... Wirklich gut geht das nicht, aber in Rollen wie der Bardame kann sie dennoch dank ihrer Maße und der obligatorischen Nacktszene überzeugen. Über solche Rollen wie diese wird sie kaum hinauskommen. Aber wer will schon, dass sie seriöse Rollen bekommt?

Fazit:

Knalliger Thriller mit jeder Menge Action, tollen Kämpfen und alles was man für einen guten Actioner braucht. Die dämliche Story darf man dabei vergessen. Ist halt ein van Damme... In diesem Fall aber ein verdammt guter. Ich will mehr davon und nicht so ein Stuss wie Replicant.

 

Wertung:

8/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5.5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
50%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
50%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Until Death (2007)
Jagd auf
Sudden Death (1995)
Doomsday - Tag der Rache (2008)
Verlockende Falle
Der Profi
Die City Cobra (1986)
Lock Up
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!