Teufelskicker (2010)

OT: Teufelskicker - 100 Minuten - Familienfilm
Teufelskicker (2010)
Kinostart: 12.03.2010
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
8734
Bewerten:
Dies ist ein Pressetext der nicht von uns verfasst wurde:


Moritz liebt Fußball und der SV Hulstorf, den sein Vater trainiert, ist sein Zuhause. Es trifft ihn hart, als sich seine Eltern trennen und er mit seiner etwas schrulligen, „keine Ahnung von Fußball“-Mutter zum grummeligen Opa Rudi ziehen muss. Rudi wohnt ausgerechnet in derselben Stadt wie der arrogante und reiche Mark, der der Star des Lokalmatadors VfB Eichstädt ist und Moritz von Anfang an bekämpft. Neue Freunde findet Moritz in leidenschaftlichen Straßenkickern, den Brüdern Mehmet und Enes, Niko, dem etwas seltsamen Alex sowie natürlich Catrina, pikanterweise Marks Schwester, für die eigentlich eine Ballerina-Karriere vorgesehen ist. Und allmählich taut auch Opa Rudi auf.

Als die Teufelskicker beschließen, auf einem verwilderten Fußballplatz den alten Verein „Sportfreunde Blau-Gelb“ neu zu beleben, stellt sich sogar heraus, dass ihr neuer Trainer Rudi früher selbst dort gespielt hat und ein exzellenter Fußballer war. Kurz vor Ihrem ersten wichtigen Turnier taucht plötzlich Moritz’ Vater auf, um ihn wieder nach Hulstorf zu holen. Doch Moritz erkennt, dass es jetzt wichtiger ist, seinen neuen Freunden beizustehen. Denn es gilt, gemeinsam das Turnierfinale zu erreichen. Tatsächlich gelingt es den Teufelskickern, sich bis ins ersehnte Endspiel durchzukämpfen, um dort auf den verfeindeten Mark und seine Mannschaft zu treffen. Die Teufelskicker stehen vor ihrer größten Herausforderung!

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 0/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 0
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!