Der Kaufhaus Cop

OT: Paul Blart: Mall Cop - 91 Minuten - Komödie
Der Kaufhaus Cop
Kinostart: 27.03.2009
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
6547
Bewerten:

Terroristen überfallen ein Kaufhaus, nehmen ein paar Geiseln und nur ein Kaufhaus Cop kann sie stoppen. Klingt ein bisschen wie der fünfte Teil von Stirb Langsam, nachdem John McLane sich vom Polizeidienst zurückgezogen hat und nun ein Kaufhaus bewacht. Klingt so, ist aber nicht so. Stattdessen handelt es sich dabei um die neue Komödie mit Kevin „King of Queens“ James, der auch fleißig am Drehbuch mitgearbeitet hat. An manchen Stellen erinnert der Film auch ein wenig an die TV-Serie King of Queens, allerdings ohne je wie eine Kopie davon zu wirken. Vor allem die Hauptfigur Paul Blart ist in vielerlei Hinsicht an den Serienhelden Doug Heffernan angelehnt.

Die Handlung wurde einleitend eigentlich schon erklärt und dem gibt es nichts mehr hinzu zu fügen. Aber genau bei der Handlung des Films fangen auch die Fehler und Probleme an. Egal wie körperbetont der Humor auch sein mag, es lässt sich einfach nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Film von Anfang bis Ende absolut vorhersehbar ist. Es gibt keine einzige überraschende Wendung in der gesamten Geschichte. Und das erstaunliche daran ist, es wäre auch überhaupt kein Platz für derartige Wendungen. Es gibt gar keine Möglichkeit die Handlung anders zu erzählen als genau so, es gibt nämlich überhaupt keine Abzweigung im Film, die anders eingeschlagen werden könnte, um dem Ganzen eine andere Richtung zu verleihen. Somit ist die Vorhersehbarkeit praktisch schon von Anfang an vorprogrammiert.

Doch mit derart überraschungsarmen Handlungen hat man sich bei den heutigen Komödien bereits abgefunden, gehört es doch scheinbar zum Standardverfahren sie mit vorhersehbaren Handlungen auszustatten. Was bei Der Kaufhaus Cop weitaus störender ist als das, sind die Logikfehler und die extrem stümperhaft agierenden Terroristen, die man aber als Zuschauer eigentlich ernst nehmen sollte. Die Logikfehler beginnen erst ab dem Zeitpunkt wo die Terroristen das Kaufhaus besetzen. Angefangen von überaus hirn- und sinnlosen Polizisten, über das Auftauchen von Paul Blarts Tochter (Raini Rodriguez) im Kaufhaus, bis hin zu den bereits erwähnten stümperhaften und bar jeglicher Logik agierenden Terroristen. Unter ihnen ist es vor allem der Anführer (Keir O’Donnell), der besonders negativ auffällt. Nicht nur, dass der Schauspieler absolut blass und uninteressant agiert, ist sein Bösewicht auch noch überraschend wenig angsteinflößend. Dabei sollte er eigentlich bedrohlich wirken, was er jedoch in keiner Weise tut.

Die Hauptfigur Paul Blart (Kevin James) mutiert während dem Film vom simplen und schusseligen Kaufhaus Cop zum wahren Ramboverschnitt und Ein-Mann-Armee. Was aber letzten Endes trotzdem nicht ganz aufgeht, wenn er dann gerade in den entscheidenden Momenten erst recht wieder versagt und doch nicht zum großen Helden wird. Was auch eigentlich ein positiver Aspekt wäre, wenn dabei nicht so unlogisch vorgegangen wäre. Denn in manchen Konfrontationen mit den Terroristen brilliert Paul und schafft es scheinbar spielerisch leicht sie fertig zu machen, während er aber in anderen Kämpfen mit den Gegnern plötzlich eine schlechte Figur macht und mit der Situation wieder total überfordert zu sein scheint. Hier wirkt es so als konnten sich die Macher des Films nicht entscheiden, in welche Richtung ihre Hauptfigur nun gehen soll.

Das gleiche könnte man auch über den Humor des Films sagen, der in einigen Momenten gut funktioniert und in anderen wiederum überhaupt nicht zündet. Im allgemeinen lässt sich jedoch feststellen, dass Der Kaufhaus Cop kein Film ist, der auf wirklich große Lacher setzte, sondern stattdessen eher bemüht ist ein durchgängiges humoristisches Niveau zu halten, wenngleich es ihm nicht während der ganzen Filmlänge gelingt. Aber der Versuch an sich ist schon lobenswert, da heutzutage die meisten Komödien all ihre Lacher bereits im ersten Viertel des Films verpulvern und man danach höchstens noch ein gezwungenes Schmunzeln über die Lippen bekommt. Der Kaufhaus Cop versucht hier (bewusst oder unbewusst, das sie dahingestellt) einen etwas anderen Weg einzuschlagen. Natürlich vermisst man manchmal den ganz großen Lacher, aber dafür wird man immer wieder mit einigen feinen und witzigen Szenen belohnt. Dadurch verschießt der Film nicht seinen ganzen Humor gleich in den ersten fünfzehn Minuten.

Leider können aber diese gelungenen Szenen nicht ständig über die misslungenen Antagonisten und die teils immens großen Lücken in der Logik hinwegtäuschen. Die Fehler sind trotzdem vorhanden und lassen sich auch nicht hinter einem wie immer köstlichen Kevin James verstecken, der zwar nicht viel anders agiert als in seiner Fernsehserie, dafür diese Rolle aber umso gekonnter spielt. Die restlichen Schauspieler sind durchaus gut in ihren Rollen, wenngleich sie wenig gefordert werden und demnach auch sehr ins hintertreffen geraten. Der Kaufhaus Cop ist nun einmal eine Ein-Mann-Show, im gleichen Sinn, wie Paul Blart zur Ein-Mann-Armee wird, es funktioniert und unterhält großteils, doch es gibt die genannten Stolpersteine, an denen der Film hängen bleibt.

Fazit:
Der Kaufhaus Cop ist auf jeden Fall ein vergnüglicher und unterhaltsamer Film. Er ist jedoch nicht vollständig gelungen. Unlogische Handlungen, teils absurde Wendungen und unglaubwürdige Antagonisten verhindern, dass der Film sein ganzes Potenzial ausschöpfen kann. Kevin James spielt die gleiche Rolle wie immer, ist aber dafür in guter Form. Der Humor funktioniert zwar meistens und sorgt für ein lockeres Schmunzeln, die ganz großen Lacher bleiben aber aus. Man kann sich Der Kaufhaus Cop ohne große Bedenken anschauen, auch wenn er einem nicht vom Hocker reißt oder auch nur für kurze Zeit im Gedächtnis bleibt, so bietet er doch nette Unterhaltung und einen erholsamen Kinobesuch.

Bewertung:

5/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 6.2/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 13
10 /10
8%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
38%
6 /10
15%
5 /10
31%
4 /10
8%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Der Zoowärter (2011)
Bruce Allmächtig (2003)
Scary Movie (2000)
1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde (2008)
Police Academy - Dümmer als die Polizei erlaubt (1984)
Die etwas anderen Cops (The Other Guys) (2010)
Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott (2010)
Anchorman 2 - Die Legende kehrt zurück (2013)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!