Spiders 2

OT: -  96 Minuten -  Horror / Trash
Spiders 2
Kinostart: 24.09.2002
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
624
Bewerten:

Filmkritik zu Spiders 2

Von am

Das Paar Jason (Greg Cromer) und Alexandra (Stephanie Niznik) gerät während eines Segelausflugs über Bord, wird aber von einem vorbeifahrenden Transportschiff gerettet. Zunächst scheint sich die Lage beruhigt zu haben und man kümmert sich vorbildlich um die Schiffsbrüchigen. Doch Jason kommt das seltsame Verhalten der Crew und allen voran Captain Bigelows (Daniel Quinn) zunehmend seltsam vor. Dr. Gabec (Richard Moll) gibt vor Jason nur Antibiotika zu spritzen, aber er denkt dass er unter Drogen gesetzt wird. Als Jason seinen Verdacht ausspricht stoßt er bei seiner Freundin nur auf taube Ohren, aber schon bald wird er in ein Labor auf dem Schiff entführt und dort platziert eine Riesenspinne ein Ei in ihm.

 

Nun ist es klar was an Bord los ist: Es werden Genexperimente mit Spinnen gemacht. Diese legen ihre Eier in lebende Menschen und wenn diese schlüpfen, dann sterben die Wirte. Alexandra ist während ihr Freund gefangen gehalten wird noch immer davon überzeugt in Sicherheit zu sein. Doch als der Captain ihr zu nahe kommt, beschließt sie ihren Freund zu suchen. Dabei können die Riesenspinnen entkommen und treiben nun auf dem Schiff ihr unwesen...

 

Wenn sie diesen Text gelesen haben werden sie wahrscheinlich denken: "Man ist das eine lächerliche Handlung." Und sie haben Recht. Spiders 2 ist ein Trash-Horrorfilm wie er im Buche steht. Man weiß eigentlich gar nicht wo man mit dem kritisieren anfangen soll. Der wahrscheinlich wichtigste Kritikpunkt ist dass die Story einfach dumm ist und nur so vor Logiklöchern strotzt. Wie es zum Beispiel die absolut gigantische Riesenspinne schafft durch das enge Gangsystem des Schiffs nach oben zu kommen bleibt ein Rätsel. Doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs. Die ganzen Logiklöcher aufzuzählen würde den Rahmen hier wohl sprengen.

 

Doch nicht nur die Rahmenhandlung, sondern auch die Umsetzung ist nicht ganz astrein. Die Schauspieler agieren auf sehr niedrigem Niveau und müssen mit einer wirklich misserablen Figurenzeichnung leben. Zum Beispiel ist es sehr schwer zu verstehen wie es Alexandra schafft so lange gutgläubig zu sein. Auch die Effekte sind gelinde gesagt auf unterstem Niveau. Die Spinnen sind sehr schwach gemacht und vor allem der Untergang des Boots wurde wirklich übelst schlecht gemacht.

 

Dennoch ist Spiders 2 irgendwie unterhaltsam. Der Film ist im wahrsten Sinne des Wortes "so schlecht dass er schon wieder gut ist". Spiders 2 hängt dumme Situationen aneinander und wirkt sowohl von der Geschichte, als auch von der Umsetzung absolut dilletantisch und lächerlich. Doch es macht irgendwo Spaß sich diesen schlechten Film anzusehen. Von normaler Filmunterhaltung ist dieses Erlebnis allerdings weit entfernt.

 

Fazit:

Spiders 2 ist ein wirklich billiger Film. Sowohl Drehbuch, als auch Effekte und Darsteller sind absolut misserabel. Dennoch macht der Film genau deswegen irgendwie Spaß und lädt geradezu ein sich über das Gesehene lustig zu machen. Ein guter Film wird deshalb allerdings noch lange nicht daraus.

 

Wertung:

3/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 3/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 1
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
100%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!