Wolke 9

OT:  Wolke 9   -  99 Minuten -  Drama 
Wolke 9
Kinostart: 14.11.2008
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
5003
Bewerten:

Filmkritik zu Wolke 9

Von am

Liebe und Sex sind zwei Themen die, selbstverständlich nicht immer in gleichem Maße explizit, schon immer fest in der Filmbranche verwurzelt waren. Schließlich sind es auch Themen, die alle betreffen, und mit denen sich ein schönes Geld verdienen lässt. Ganz anders sieht es allerdings mit Liebe und Sex im Alter aus. Das ist nämlich ein sogenanntes „Tabuthema“, über das niemand sprechen will, über das niemand nachdenken will, kurz gesagt, ein Thema mit dem sich nur die Betroffenen selbst auseinandersetzen. Doch der deutsche Arthouse Filmemacher Andreas Dresen widmet genau diesem Thema seinen neuen Film Wolke 9.

Inge (Ursula Werner) ist nun schon seit über 30 Jahren mit ihrem Mann Werner (Horst Rehberg) verheiratet. Inge ist Mitte 60, und beide sind schon in Pension. Nebenbei verdient sie sich auch noch etwas als Änderungsschneiderin dazu. Während eines Auftrags lernt sie so den 76-jährigen Karl (Horst Westphal) kennen, und geht mit ihm ins Bett. Dies soll ihr Leben gehörig durcheinander bringen, denn es entwickelt sich eine heiße Affäre daraus. Doch Inge hat ein schlechtes Gewissen und will alles ihrem Mann beichten…

Es ist tatsächlich ein unangenehmes Thema, das sich Andreas Dresen ausgesucht hat. Denn schließlich ist es nun einmal ein ungeschriebenes Gesetzt, dass alte Menschen, die ihr ganzes Leben miteinander verbracht haben, auch ihren Lebensabend gemeinsam verbringen. Wer kann es sich schon vorstellen, dass sich seine Großeltern, bzw. Eltern in einem solchen Alter noch trennen? Doch die Wahl des Themas hat sich gelohnt, und Wolke 9 wurde unter anderem mit dem „Coup de Cœur“-Preis in der Reihe „Un Certain Regard" in Cannes geehrt.

Man muss dem Film auch zugestehen, dass es Wolke 9 sehr gut schafft sein Thema an das Publikum zu bringen und zu berühren. Vor allem da der Film seine Qualitäten ausschließlich aus der Geschichte selbst, und den unglaublich engagierten Leistungen der Schauspieler bezieht. Das Drehbuch selbst erlaubt sich dabei erst langsam in Fahrt zu kommen, aber wenn es dann klick macht, und man sich als Zuseher auf die Geschichte einlässt, dann bekommt man ein tief berührendes und ehrliches Filmerlebnis als Belohnung dafür.

Wolke 9 schafft es dabei vor allem die richtigen Fragen aufzuwerfen und auch die richtigen Themen anzuschneiden. In der Gesellschaft wird die älteste Generation nun einmal nicht mehr vollständig integriert. Man scheint, wie selbstverständlich, zu erwarten, dass die Älteren in den selben Mustern weiterleben, wie sie es immer getan haben, und in ihrer Passivität vor sich hin vegetieren. Doch was in den meisten Köpfen noch nicht einmal als Frage ausformuliert wird, weil man diese Themen als so selbstverständlich erachtet, wagt Andreas Dresen mit seinen Film zu hinterfragen.


Muss denn der Partner, mit dem man sein ganzes Leben verbracht hat (speziell in den jetzt älteren Generationen, die noch ganz anders mit dem Thema Liebe und Partnerschaft umgegangen sind), auch zwangsläufig der richtige Partner für den Lebensabend sein? In seinem Figurenaufbau beginnt Wolke 9 diese Selbstverständlichkeit zu hinterfragen. Denn der Film zeigt eine Hauptdarstellerin, die in einer passiven Beziehung, die sich längst nur mehr aus Mustern und Wiederholungen zusammensetzt, lebt, aber gleichzeitig durch den aufgeschlossenen, aktiveren Karl die Chance bekommt sich selbst noch einmal jung zu fühlen.

Dabei entwirft der Film aber nicht nur eine konventionelle Dreiecksgeschichte, sondern er stellt auch die richtigen Fragen, die Wolke 9 noch stimmiger machen. Denn obwohl Inge bei ihrem neuen Liebhaber sichtlich glücklicher ist, ist es doch eine unglaublich schwierige Aufgabe den Menschen, mit dem man die letzten 30 Jahre verbracht hat, und den man in gewisser Weise sicher immer noch liebt, einfach so den Laufpass zu geben. Wolke 9 ist somit, bei allen durchaus humoristischen Einlagen, vor allem das Drama einer Person, die im späten Alter noch ihr ganzes Leben ändert.

Diskussionswürdig sind dabei allerdings die durchaus expliziten Sexszenen. Auf der einen Seite zeigen sie natürlich einfach nur, möglichst nahe an der Realität angelehnt, wie der Sex im Alter abläuft, aber andererseits wirken diese Szenen auch etwas ambivalent. Denn obwohl man natürlich darauf verzichtet diese Szenen nach Hollywoodmanier anzulegen, vergisst man doch, dass Wolke 9 eigentlich zeigen will, dass die Liebe im Alter kein Tabuthema sein soll. Diese Sexszenen wirken nun aber genau so, als wollte man ein Tabu brechen, anstatt die Liebe als etwas ganz normales zu zeigen.

Auch erweist sich der generelle Aufbau des Beziehungsgeflechts vielleicht als etwas zu konventionell. Nämlich als gewöhnliche Dreiecksgeschichte, die sich zwar durch das Alter der Protagonisten, aber nicht durch etwas radikal Neuem, von anderen Filmen dieser Art unterscheidet. Auch das Ende des Films erweist sich nicht unbedingt als Highlight, aber man soll mit Wolke 9 auch nicht zu hart ins Gericht gehen. Denn der Film hat das Herz am richtigen Fleck und punktet durch ein wichtiges Thema und eine berührende Geschichte.

Fazit:
Wolke 9 wirft einen interessanten Blick auf das Thema Liebe im Alter. Mal humoristisch, mal dramatisch, aber immer berührend. Dabei bezieht der Film seine ganze Kraft aus dem schönen Drehbuch und aus den großartigen Darstellern. Vielleicht hätte man die expliziten Sexszenen, die so wirken als wollte man unbedingt ein Tabu brechen, weglassen können, um die Geschichte als etwas ganz normales darzulegen, und auch das Ende ist nicht optimal gelöst, aber nichtsdestotrotz ist Wolke 9 ein starker Film, den sich Arthouse Fans nicht entgehen lassen sollten.

Wertung:

7/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 6.7/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 3
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
67%
6 /10
33%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Gangs of New York
Schmetterling und Taucherglocke
Slumdog Millionär
Zeiten des Aufruhrs
Der seltsame Fall des Benjamin Button
Einer flog über
Eyes Wide Shut
Sieben Leben
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!