Schlimmer geht's nimmer (2008)

OT: Schlimmer geht's nimmer - 81 Minuten - Komödie
Schlimmer geht
Kinostart: 17.10.2008
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
4940
Bewerten:

Michael, ein schüchterner junger Mann mit ausgeprägter Kussphobie, träumt davon, ein großer Regisseur zu werden. „Die Nachtigall und die Rose“ soll sein Erstlingswerk heißen: ein Liebesfilm, in den er all seine Sehnsüchte packt. Laura heißt die hübsche Blumenverkäuferin, die er seit Langem verehrt und die ihm einfach nicht aus dem Kopf geht. Sie ist es auch, für die er den Film eigentlich machen möchte, um auf diese Weise endlich ihr Herz zu gewinnen. Doch seine Eltern halten nichts von kreativen Auswüchsen wie diesen. Auf dem Bauernhof lebend, drängen sie ihn zu einer anständigen Arbeit. Michael hält eisern an seinem Vorhaben fest und wendet sich an seinen windigen Jugendfreund Bobby, stolzer Besitzer einer kleinen Rotlicht-Bar. Ein wenig Bammel hat Michael schon vor seinem zwielichtigen Freund, doch dieser hat schließlich die finanziellen Mittel, die ihm für die Realisierung seines Traums noch fehlen. Bobby lässt sich auch gern dazu überreden, stellt allerdings klare Bedingungen: statt eines Liebesfilms möchte er einen handfesten Porno drehen. Schließlich geht’s hier ums Geschäft, und ein Film mit möglichst expliziten Horizontalszenen verkauft sich nun mal besser als irgendeine langweilige Schnulze. Michael geht mit Bauchweh auf den Deal ein. In der Hoffnung, trotzdem seine geplante Version des Films ohne wilde Sexszenen zu drehen und sie Bobby unterjubeln zu können, macht er sich an die Arbeit. Die Eltern werden auf Urlaub geschickt, der Bauernhof mit seinem staubigen Stallgebäude zur Filmkulisse umdekoriert. Bereits am ersten Drehtag wird Michael mit allerlei bizarren Ereignissen überfordert: die amateurhaften Schauspieler merken sich keine einzige Textpassage, der einäugige Kameramann Wolfgang bringt kein scharfes Bild zustande, der Tonmeister Rudi spricht kein einziges Wort und Bobby verlangt immer pikantere Szenen. Als dann allerdings auch noch seine Eltern verfrüht aus dem Urlaub zurückkommen ist Michael der Verzweiflung nahe. Bobby schafft es, diese mit einer Gewinnbeteiligung weich zu klopfen. Mit Müh’ und Not gelingt es Michael dann schlussendlich doch, den Film mehr schlecht als recht fertig zu stellen. Bobby ist nicht begeistert von Michaels Version und zwingt ihn, ihm das gedrehte Material zu überlassen. Michael willigt ein und veröffentlicht seine Version. Aber entgegen seiner Erwartungen blitzt der Film überall ab und hat auch auf Festivals keinen Erfolg. Bobby bearbeitet inzwischen das gedrehte Material und schneidet neue Sexszenen hinein. Diese erotisch „gepimpte“ Version wird, ohne dass Michael es merkt, ein Riesenerfolg. Michael fällt aus allen Wolken. Nicht nur, dass Bobby hinter seinem Rücken agiert, die ganze Welt weiß inzwischen über den Erfolg des Pornofilms Bescheid. Sogar Laura, die ihm zuvor immer in den ungünstigsten Momenten über den Weg gelaufen ist, wird durch den Hype rund um den Streifen aufmerksam auf Michael und beginnt mit ihm zu flirten. Alles scheint sich plötzlich dem Guten zuzuwenden. Zwar kann er sich nun vor permanenten Angeboten anderer Schauspieler kaum noch erwehren und erhält von Bobby den Auftrag, einen weiteren Porno zu drehen. Michael kommt seinem Ziel, Laura, immer näher. Wenn er nur seine Kussphobie nicht hätte. Mit einem hat Michael jedoch nicht gerechnet: das Laura vergeben ist. Völlig unerwartet stellt sie ihm ihren Freund Rüdiger vor. Als Bobby diesen wegen seines riesigen „Talents“ auch noch auf das Set holt und Michael mit ihm drehen soll, rastet dieser aus und beginnt, die Dreharbeiten zu sabotieren. Nun muss Bobby zu unlauteren Mitteln greifen, um seinen Freund zur Fertigstellung zu zwingen. Mit seiner Kussphobie und einem windigen Rotlichtbarbesitzer im Nacken, steckt Michael ziemlich in der Klemme. Doch Bobby hat andere Pläne mit ihm, als Michael eigentlich erwartet hat...

Quelle: Welan

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 0/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 0
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!