Neues vom Wixxer

OT: - 98 Minuten -  Komödie
Neues vom Wixxer
Kinostart: 15.03.2007
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
421
Bewerten:

Filmkritik zu Neues vom Wixxer

Von am

In Deutschland tut sich filmtechnisch schon seit geraumer Zeit nicht besonders viel. Entweder gibt es Filme über die NS Zeit, andere historische Portraits oder Komödien. Das Höchste an Abwechslung ist vielleicht eine Komödie über die NS Zeit, wie zum Beispiel der kürzlich erschienene Mein Führer. Seit Der Schuh des Manitu alle Einspielrekorde brach ist es durchaus möglich für etablierte TV-Comedians, den großen Sprung auf die Leinwand zu schaffen. Auch Bastian Pastewka und Oliver Kalkofe schafften diesen Sprung im Jahr 2004 mit der durchaus erfolgreichen Edgar Wallace - Persiflage Der Wixxer. Nun folgt der zweite Teil und ein dritter wurde bereits im Abspann angekündigt.

 

Der Wixxer wurde im ersten Teil bereits überführt, doch als seine Identität aufgeklärt wurde konnte dieser fliehen. Als die beiden Ermittler Chief Inspector Even Longer (Oliver Kalkofe) und Inspector Very Long (Bastian Pastewka), auf einem Friedhof, den toten Wixxer finden wird schnell klar dass jemand anders in dessen Rolle geschlüpft ist. Praktischerweise lässt der mit Totenkopfmaske verkleidete Mörder eine Todesliste zurück, und die Beamten wissen somit wen sie schützen müssen. Nicht so praktisch ist dass Very Long ebenfalls auf der Liste des Mörders ist und nun um sein Leben fürchtet...

 

5,5 Millionen Euro soll laut eigenen Angaben die Produktion von Neues vom Wixxer gekostet haben. Zufriedenstellend ist auf jedenfall das man dem Film das, für deutsche Verhältnisse, durchaus großzügige Budget auch ansieht. Neues vom Wixxer ist handwerklich sehr solide und sowohl Optik als auch Ausstattung braucht sich nicht vor amerikanischen Produktionen zu verstecken. Negativ ist leider dass inhaltliche Qualitäten eigentlich nicht vorhanden sind und der Film nur einen Gag nach dem anderen präsentiert. Die Story gerät zunehmend in den Hintergrund und die Auflösung des Falls dürfte wohl kaum jemanden interessieren, da Neues vom Wixxer quasi nur aus einzelnen Sketchen besteht. Das wirklich grobe Problem ist allerdings dass sich selbst die Witze auf sehr seichtem Niveau bewegen und viele einfach nicht funktionieren.

 

Es ist noch nicht einmal so dass man sagen könnte dass Neues vom Wixxer schlecht ist. Der Film ist nur einfach unbedeutend. Wenn man im Kino ist kommt man in den Genuss eines ziemlich kurzweiligen Filmes, mit einigen guten Einfällen, jedoch ist das einfach zu wenig wenn man sich die Konkurenz ansieht. Und bevor man sich diesen verhältnismäßig unwichtigen Film ansieht, gibt es einfach sehr viele wichtigere und bessere Filme die man hier vorziehen kann.

 

Positiv an Neues vom Wixxer ist sicherlich Christian Tramitz, der mit seiner wirklich witzigen Rolle, als gescheiterter Tanzlehrer, der sich als Privatdetektiv versucht, hervorsticht und eigentlich immer für Lacher sorgt. Ein weiteres Highlight ist Christoph Maria Herbst als Alfons Hatler, der eine sehr gekonnte Hitlerparodie abliefert und sowohl durch geniale Gesangseinlagen, als auch durch Anspielungen auf Adolf Hitler punktet. Auch die beiden Hauptdarsteller Oliver Kalkofe und Bastian Pastewka haben einige gute Momente, aber insgesamt wurden doch viel zu viele seichte Gags serviert die man auf dem selben Niveau in jeder durchschnittlichen Comedy-Serie im Fernsehen sieht. Und genau das ist das größte Problem des Films: Zwar erinnert Technik und Ausstattung ans Kino, aber sowohl die Story, als auch die Gags und die Schauspieler wirken so als wäre der Film nur fürs Fernsehen gemacht worden.

 

Fazit:

Neues vom Wixxer hat einige witzige Szenen, doch das ist bei weitem zu wenig um einen Film empfehlenswert zu machen, dessen Story vollkommen in den Hintergrund gerückt wird und der nur durch seine Gags getragen wird. Wenn jetzt auch noch diese Gags nicht durchgehend funktionieren und ein Großteil des Films zwar kurzweilig, aber unbedeutend an einem vorbei zieht, dann sollte man sich den Kinobesuch zweimal überlegen. Freunde von deutschen Komödien werden sicher auf ihre Kosten kommen, aber alle anderen können sich ruhig eine Alternative suchen. Der Humor ist flach und simpel und auch ansonsten gibt es nicht viel was man nicht genauso gut in einer Fernseh Comedy-Show zu sehen bekommt.

 

Wertung:

5,0/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 0/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 0
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!