Skrypt

OT: -  16 Minuten -  Thriller
Skrypt
Kinostart: Unbekannt
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
408
Bewerten:

Filmkritik zu Skrypt

Von am

Ein Mann (Aleksander Petrovich) wird von einer Limousine abgeholt. Bevor er einsteigt verliert er noch sein Feuerzeug und wird dann in einen Verhörraum gebracht. Dort wartet bereits ein anderer Mann auf ihn, der sehnsüchtig auf das Manuskript wartet das hier übergeben werden soll. Doch bevor er das Geld aushändigt, will er dass der Bote das Manuskript liest. Dieser tut wie ihm befohlen wurde und scheint wahnsinnig zu werden. Er schreit seine Qualen heraus und als er am Ende angelangt ist bekommt er endlich das Feuerzeug, nach dem er so lange gefragt hat. Doch er zündet nicht seine Zigarette, sondern das Manuskript an...

 

Klingt verrückt und unverständlich? Dann warten sie bis sie den ganzen Film gesehen haben. Scrypt ist eine gekonnte Mischung aus der grünstichigen Farbgebung und der Lack- und Lederatmosphäre aus Matrix, mit der lasziven Psychohorrorstimmung und der konfusen Geschichte aus Lost Highway. Dabei erreicht der Film natürlich in keiner Sekunde die Virtuosität dieser beiden Werke und bringt auch keine Innovation ins Filmbusiness, aber wenn man bedenkt dass Skrypt eine österreichische Amateurproduktion ist, die mit einem Budget von ein paar hundert Euros auskommen musste, dann ist das Erreichte durchaus beeindruckend.

 

Skrypt ist der erste Kurzfilm, des österreichischen Regisseurs Peter Koller und ist besonders interessant, da sein erstes Spielfilmprojekt Auf Bösem Boden dieses Jahr erscheinen wird. Bereits mit seiner Filmpremiere beweist er sehr viel Gespür für Bildsprache und inszeniert einige sehr interessante Licht- und Schattenspiele. Ausserdem versteht er es sehr gut den Dialekt seiner Hauptdarsteller zu seiner Stärke werden zu lassen, in dem er sie Englisch sprechen lässt und gar nicht erst versucht den Dialekt zu kaschieren, sondern ihn noch mehr zu betonen. Durch diese Technik schafft er es dass man den Dialekt als künstlerisches Mittel akzeptiert und ihn nicht als negativ in Erinnerung behält.

 

Doch auch Skrypt ist kein makelloser Film. Besonders stark fällt auf dass die Geschichte fast zu komplex für einen Kurzfilm ist und dass sie speziell am Ende künstlich verkompliziert wirkt. Fast so als wollte man unbedingt ein Verwirrspiel alá David Lynch erzeugen. Die Darsteller sind zwar für eine Amateurproduktion wirklich gut, aber dennoch erreichen sie bei weitem kein professionelles Niveau. Trotzdem sollte man sich nicht auf diese Kleinigkeiten versteifen, denn Skrypt ist ein technisch herausragender Kurzfilm, der gekonnt ein düsteres Stimmungsbild in einer verwirrenden Rahmenhandlung zeichnet.

 

Besonders wenn man sich manche österreichische oder deutsche Kino- bzw. TV-Produktionen ansieht, die obwohl sie ein vielfaches des Budgets verschleudern, nicht die Qualität dieses Films erreichen, wird klar was das Team rund um Peter Koller hier vollbracht hat. Zwar ist Skrypt nur ein Kurzfilm und besitzt auch genügend Schwächen, aber dennoch sollte man ihn sich mindestens einmal ansehen. Die Special Effects und die Licht-Schattenspiele sind auf sehr hohem Niveau und Peter Koller hat mit Skrypt ein durchaus beachtliches Regiedebüt abgegeben. Ich freue mich schon auf sein nächstes Werk: Auf Bösem Boden.

 

Fazit:

Skrypt ist ein etwas unnötig komplizerter Kurzfilm auf technisch sehr hohem Niveau mit nicht ganz perfekten Darstellern, der aber auf jedenfall sehenswert ist und der auch Spaß macht. Besonders die Lichtsetzung ist sehr gut gelungen und was Peter Koller hier an Bildqualität und Bildästhetik mit seiner Canon XL1 erreicht, ist auf jedenfall bemerkenswert. Die Qualität dieses Kurzfilms übertrifft viele heimische TV- und sogar Kinoproduktionen.

 

Wertung:

8/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
50%
7 /10
0%
6 /10
50%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Plan B
Sophie
1 Mord für 2 (OT: Sleuth) (2007)
Terminator
Eye in the Sky
Kap der Angst
The Game
Das Fenster zum Hof
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!