Verliebt in die Braut

OT: -  101 Minuten -  Romantik / Komödie
Verliebt in die Braut
Kinostart: 16.05.2008
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
3430
Bewerten:

Filmkritik zu Verliebt in die Braut

Von am

Patrick Dempsey treibt sich nun schon seit einigen Jahren im Filmbusiness herum, den Durchbruch schaffte er allerdings erst im Jahr 2005 als die Erfolgsserie Grey's Anatomy an den Start ging und er als Dr. McDreamy nicht nur der titelgebenden Meredith Grey, sondern den gesamten weiblichen Zusehern den Kopf verdrehte. Natürlich ist seine plötzliche Beliebtheit auch den Filmproduzenten nicht entgangen und so sorgte Disney im letzten Jahr dafür, dass Patrick Dempsey mit Verwünscht auch die Kinos eroberte. Verliebt in die Braut geht nun gar kein Risiko ein, sondern setzt zur Gänze auf den Charme seiner Hauptdarsteller.

Tom (Patrick Dempsey) hat durch eine gute Idee am College bereits für sein restliches Leben ausgesorgt: Er hat den Kaffeekragen erfunden, der die Konsumenten vor verbrannten Fingern schützt. Nun verdient er an jedem verkauften Kragen mit und muss somit nicht mehr arbeiten. Von festen Beziehungen hält er dafür relativ wenig und wechselt so die Frauen in regelmäßigen Abständen. Nur eine ist von seinen Regeln ausgenommen und darf näher zu ihm vordringen: Seine beste Freundin Hannah (Michelle Monaghan), doch als diese von einer Reise nach Schottland zurückkommt und Tom ihren künftigen Ehemann Colin (Kevin McKidd) vorstellt, entdeckt Tom, dass er eigentlich in Hannah verliebt ist...

Man muss nun kein großes Genie zu sein um die wesentlichen Eckpfeiler der Story vorherzusagen: Zunächst werden die Charaktere eingeführt, dann wird mit Colin der Gegenspieler präsentiert, mit dem sich unser Held messen muss und zunächst den kürzeren zieht, bis schließlich eines zum anderen führt und am Ende natürlich das Happy End auf uns wartet. So, oder so ähnlich laufen eigentliche alle Vertreter des Genres ab, und Verliebt in die Braut ist dabei keine Ausnahme.

Positiv muss man allerdings die beiden Hauptdarsteller hervorheben, die sichtlich Spaß am Dreh hatten, aber gegen die viel zu oberflächlichen Charaktere auch nichts machen können. Scheinbar hat man sich ausschließlich darauf konzentriert Patrick Dempsey ins rechte Licht zu rücken und seinen Anhängern etwas zu bieten. Dies ist insofern schade, wäre er doch wirklich ein charismatischer Kerl, der sich ähnlich wie George Clooney damals vom Fernsehdoktor zum vielseitigen Hollywoodstar vorarbeiten könnte. Doch wenn er sich weiterhin nur mit solch durch und durch farblosen Filmen aufhält, wird sein Stern wohl bald erloschen sein.

An seiner Seite kämpft sich eine wirklich bemühte Michelle Monaghan durch die Szenen, der leider mit der Figurenzeichnung kein Gefallen getan wurde, die aber ihr bestes gibt um die Drehbuchschwächen zu kaschieren. Ihr Zusammenspiel mit dem spitzbübischen Patrick Dempsey funktioniert und nur dank dem Charme der beiden Hauptdarsteller, und vielleicht noch einem zugegeben sehr unterhaltsamen Kurzauftritt von Regisseur Sidney Pollack, bleibt Verliebt in die Braut zumindest über weite Strecken kurzweilig.

Auch das New York Flair kann den Zuseher bei der Stange halten, denn es ist zunächst wirklich amüsant den Lebesstil von Tom zu beobachten, aber wenn einem Film auf Dauer nicht wirklich mehr einfällt, dann ist dies nicht unbedingt ein Grund um ins Kino zu pilgern. Dazu kommen einige unnötige Slapstickeinlagen, die Patrick Dempsey zwar sehr gut meistert, die aber sicher nicht unbedingt notwendig gewesen wären. Stellenweise wirkt es so, als wären den Drehbuchautoren keine Witze eingefallen, die logisch aus der Story resultieren, sodass man einfach einige plumbe Gags aus der Luft gegriffen hat. Die Zielgruppe des Films, als die Frauen die ins Kino gehen um Patrick Dempsey anzuhimmeln, wird dies freilich nicht stören.

Fazit:
Patrick Dempsey Anhänger können getrost ins Kino gehen, denn der Star gibt sich in bester Laune und kann auch durch sein Charisma überzeugen. Für alle anderen bleibt Verliebt in die Braut nur eine weitere der unzähligen durchschnittlichen romantischen Komödien.

Wertung:
5/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 6
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
50%
5 /10
33%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
17%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
27 Dresses
Odette Toulemonde
Norbit
Fantastic Movie
Klick
Keinohrhasen
Shakespeare in Love
Vielleicht, vielleicht auch nicht
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!