Six Men Getting Sick

OT: -  4 Minuten - Animation
Six Men Getting Sick
Drehbuch:
Kinostart: Unbekannt
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
306
Bewerten:

Filmkritik zu Six Men Getting Sick

Von am

Während seines Studiums an der Pennsylvania Academy of Fine Arts arbeitete David Lynch an einem Gemälde. Während der Arbeit hatte der Student ein Erlebnis das sein Leben für immer verändern sollte: "I looked at the figure in the picture, and I felt a little wind, and I saw a little movement. From then on I knew that I wanted to make things that moved as well as things that were still." Von da an wollte David Lynch nicht nur Bilder malen, er wollte auch bewegte Bilder erzeugen. Somit war Six Men Getting Sick der erste Schritt in Richtung Film.

 

Der Film ist im wesentlichen eine 6mal wiederholte Schleife, die sechs Männer zeigt wie sie zuerst etwas trinken und sich dann übergeben. Ursprünglich sollte diese Schleife auf auf eine Skulptur projiziert werden und somit einen dreidimensionalen Effekt erzeugen. Dies kann heute natürlich nicht mehr nachvollzogen werden, aber das filmische Werk an sich ist ebenfalls sehr interessant. Jeder der David Lynch kennt wird wissen, dass es sich hierbei nicht um einen einfachen Kurzfilm handelt, sondern viel mehr um eine künstlerische Surreale Erfahrung.

 

Der ganze Film wurde mit einem Sirenenton unterlegt und erzeugt dadurch eine unbehangliche Stimmung, die sich teilweise sehr irritierend auf den Betrachter auswirkt. Dabei ist zu beachten dass David Lynchs erster Film noch nicht wirklich filmisch ist, sondern nur auf die emotionale Beeinflussung des Zusehers ausgelegt ist. Der Film schafft es in das Unterbewusstsein des Betrachters einzudringen und hat deshalb schon einige wichtige Erkennugnsmerkmale die David Lynchs späteres Werk ebenfalls auszeichnen. Ausserdem sollte man sich nicht zu sehr auf eine Interpretation versteifen, sondern den Film einfach auf sich wirken lassen.

 

Eine Bewertung dieses Films fällt natürlich sehr schwer, aber für David Lynch Fans ist Six Men Getting Sick auf jedenfall ein Pflichtfilm und alle anderen können einen Blick riskieren wenn sie nicht abgeneigt gegenüber neuen Filmerfahrungen sind. Zu beachten ist dabei dass David Lynch hier noch sehr an der Malerei festhällt und der Film vollkommen animiert ist. Dies ergibt ausserdem eine schöne Möglichkeit die Maltalente des Regisseurs zu begutachten.

 

Fazit:

Interessanter Auftakt zu Lynchs Filmkarriere.

 

Wertung:

7/10 Punkte

Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
100%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
The Alphabet
Die Simpsons - Der Film
Happy Feet
Könige der Wellen
Team America
Harvie Krumpet
Chihiros Reise ins Zauberland (Spirited Away) (2001)
Shrek - Der tollkühne Held (2001)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!