Spuren (2013)

OT: Tracks - 112 Minuten - Abenteuer / Biographie / Drama
Spuren (2013)
Kinostart: 18.04.2014
DVD-Start: 28.10.2014 - Blu-ray-Start: 28.10.2014
Will ich sehen
Liste
20264
Bewerten:

Filmkritik zu Spuren

Von am
„Die beiden wichtigsten Dinge, die ich gelernt habe, waren: dass man immer so stark und leistungsfähig ist, wie man es sich selbst erlaubt. Und dass der schwierigste Schritt einer jeden Unternehmung der erste ist, die erste Entscheidung zu treffen.“ – Robyn Davidson

Robyn Davidson hat sich mit 27 Jahren dazu entschlossen, knapp 3000 Kilometer durch die australische Wüste zurückzulegen – alleine. Dokumentiert wurde dieses ungewöhnliche Abenteuer damals von dem Magazin National Geographic, die ihr einen Fotografen – Rick Salmon - an die Seite stellten, der sie im Laufe der neun Monate immer wieder traf. Den Artikel zur Fotostrecke schrieb sie selbst und baute darauf ihr Buch „Tracks“ auf, das 1980 in Australien erstveröffentlicht wurde. Mittlerweile gehört das Buch zu den Bestsellern und wurde bereits in 18 Sprachen übersetzt.

Mitte der 1970er: Robyn Davidson kommt mit ihrem Hund in Alice Springs an. Dort möchte sie sich auf eine Reise vorbereiten, die sie lange geplant hat. Sie möchte die australische Wüste durchqueren. Zu Fuß und nur begleitet von ihrem Hund und ihren Kamelen. Während ihr Plan sowohl bei ihrer Familie, Freunden und auch den Menschen in Alice Springs auf Unverständnis stößt, lässt sich Robyn nicht davon abbringen und lernt Kamele zu bändigen und versucht Geld für ihre Unternehmung aufzutreiben. Letzten Endes bleibt ihre einzige Geldquelle das Magazin National Geographic, die ihr die Finanzierung sichern, wenn sie sich auf der Reise immer wieder von Rick Salmon, Fotograf für das Magazin, ablichten lässt. Sie nimmt das Angebot an und macht sich auf in ein ungewisses Abenteuer.

„Spuren“ begleitet eine junge Frau auf eine Reise, auf der sie sich selbst finden will und die Einsamkeit erfahren möchte. Um diesen Schritt im Leben zu gehen, erfordert es großen Mut eine Entscheidung zu treffen und dazu zu stehen. In großartigen Bildern und mit einer mehr als gelungenen Besetzung setzt John Curran die ungewöhnliche Geschichte um.

Der Zuschauer fühlt mit Robyn. Kann ihre Zufriedenheit verstehen, aber fühlt auch mit ihr, wenn sie sich zu einsam fühlt und keinen Sinn mehr in ihrem Unternehmen sehen kann. Sie wird zu einer Identifikationsfigur, die in den knapp zweistündigen Film nicht langweilig wird. Die lange Reise durch eine Wüste, die im Grunde nichts bietet, was einen unterhalten könnte, wird von der Figur Robyn getragen. Sie und ihre Begleiter geben der Geschichte die gewisse Spannung, die sie braucht, um den Zuschauer zu fesseln. Man möchte wissen, was als nächstes passiert und ob sie aufgibt.

Mia Wasikowska setzt Robyn gelungen um. Sie strahlt diese gewisse Abenteuerlust aus und zeigt gleichzeitig immer wieder, wie überfordert sie von den Menschen gerade ist. Sie braucht Ruhe und Einsamkeit, um dieser lauten Welt zu entfliehen. Wasikowska spielt diesen Drang nach Einsamkeit sehr überzeugend und lässt den Zuschauer mitleiden, aber schenkt ihm auch Freude, wenn sie sich freut.

Auch Adam Driver, der den oft unwillkommenen Fotografen Rick Salmon spielt, überzeugt. Er ist Fotograf aus Leib und Seele und lebt dafür, großartige Bilder zu machen. Und dadurch merkt er oft nicht, dass er zu weit geht oder unerwünscht ist. Auch Robyn ist oft mit seiner Anwesenheit überfordert und genervt von dem ständigen Fotografieren. Aber er ist ihr auch eine Stütze. Er ist der Mensch, den sie in ihrer Einsamkeit immer wieder trifft und auf den sie sich verlassen kann, in der weiten menschenleeren Wüste. Auch wenn ihr das oft nicht bewusst ist, ist er ihr Anker und ihr unsichtbarer Begleiter.

Fazit:
„Spuren“ zeigt eine Frau, die auf der Suche nach sich selbst und der Einsamkeit, den Mut fast und einen der einsamste Orte der Welt aufsucht: die Wüste. Der Film bezaubert mit seinen Schauspielern und einer wunderschönen Landschaft.

Wertung:
8/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 8/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
100%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Captain Phillips (2013)
Everest (2015)
Sieben Jahre in Tibet (1997)
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (2012)
Nebraska (2013)
Die Entdeckung der Unendlichkeit (2014)
Into the Wild - Die Geschichte eines Aussteigers (2007)
The Big Short (2015)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von julian
Erstellt: 16.10.2014
Will ich sehen
Liste von psychojuggler
Erstellt: 05.05.2014
Alle Listen anzeigen