Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (2013)

OT: Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann - 114 Minuten - Abenteuer / Komödie / Drama
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (2013)
Kinostart: 21.03.2014
DVD-Start: 07.08.2014 - Blu-ray-Start: 07.08.2014
Will ich sehen
Liste
20237
Bewerten:

Filmkritik zu Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Von am
Seit etlichen Wochen auf Platz 1 der Bestsellerlisten, in 35 Ländern verkauft und in 22 Sprachen übersetzt – Jonas Jonasson hat mit seinem Erstlingswerk „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ einen Welterfolg gefeiert. In seiner Heimat Schweden wurde es sogar 2010 zum meistverkauftesten Buch im Land. Mittlerweile ist es außerdem als Hörbuch erschienen und wurde 2013 von Felix Herngren verfilmt.

Allan Karlsson ist gerade 100 Jahre geworden. Er lebt im Altersheim und hat wenig, sehr wenig, Lust auf die geplante Geburtstagsfeier. Außerdem will er keine Sekunde länger in der „Anstalt“ bleiben. Sein Leben lang war er ein freier Mann, konnte gehen wohin er wollte und erlebte viele Abenteuer. Die oft mit berühmten Menschen aus der Geschichte verknüpft sind: Stalin, Franco, Truman usw. Also beschließt er, durch das Fenster abzuhauen und ein weiteres Abenteuer zu erleben.

In hundert Jahren kann ein Mensch so einiges erleben. Den Weltkrieg, die Entwicklung der Welt und vor allem kann man sehr viele Menschen kennenlernen. Aber nicht jeder hat das „Glück“, sowie Allan, auch noch so viele berühmte Menschen kennenzulernen. Aber trotzdem bleibt er immer er selbst. Ein bisschen verrückter, lebensfroher Optimist, der sich von nichts durcheinander bringen lässt und gerne mal einen Schnaps trinkt. Außerdem ist er vollkommen neutral. Er arbeitet sowohl für die Faschisten, als auch für die Kommunisten. Denn eins ist klar, überzeugen lässt er sich politisch von gar nichts. Denn: „es ist wie es ist und es kommt wie es kommt!“ (Allan Karlsson) Robert Gustafsson, ein bekannter Comedian in Schweden, übermittelt diesen Frohsinn, gepaart mit Genialität und Bescheidenheit, perfekt. Er spielt sowohl den „jungen“ Allan, wie auch den Hundertjährigen. Mit einer grandiosen Maske, gelang es ihn altern zu lassen, ohne dass er seinen Charme verliert. Es blicken dem Publikum immer dieselben blauen, fröhlichen Augen entgegen. Er spielt die Figur sehr leicht und man kann sich gut mit ihm identifizieren.

Auch die anderen Charaktere wurden sehr gut aus dem Buch übernommen und umgesetzt. Alles in allem ist es die gleiche heitere Gruppe, wie man sie sich im Buch vorgestellt hat. Natürlich spielt auch die Elefantin Sonja mit. Da die Arbeit mit einem so großen Tier nicht immer einfach ist, ist es umso schöner, dass ein „echter“ Elefant genommen wurde. Es wirkt authentischer und jeder, der den Roman gelesen hat, freut sich auf das Tier.

Bezaubernd ist auch die schwedische Landschaft. Gedreht wurde im Frühling/Sommer und die Bilder strahlen diese Wärme aus. Alles ist schön frisch grün und bunt und wirkt erheiternd auf den Zuschauer. Wer das Buch gelesen hat, kennt die Abenteuer des etwas verrückten Schweden. Doch auch ohne die literarischen Vorkenntnisse ist der Film ein Genuss. Herngern hat sich gut darauf verstanden, die wichtigsten Teile des Romans im Film zu verbinden. Da das Buch mit seinen 416 Seiten eindeutig zu viel Stoff für einen Kinofilm hat, wurden Teile weggelassen und das wichtigste zusammengebracht. Dabei entstanden glücklicherweise keine Lücken in der Handlung, so dass der Zuschauer alles nachvollziehen kann. Es ist zwar sehr schade, dass nicht alle Abenteuer des Hundertjährigen erzählt werden können, aber das wäre auf Grund der Menge nicht möglich.

Fazit:
Ein fröhlich, romantisch, chaotischer „Abenteuerfilm“, der unterhaltsame Stunden im Kinosessel garantiert.

Wertung:
8/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 8.2/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 6
10 /10
33%
9 /10
0%
8 /10
33%
7 /10
17%
6 /10
17%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (2013)
Die Tiefseetaucher (2004)
Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück (2014)
Spring Breakers (2012)
Dein Weg (2010)
Spieglein, Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (2012)
Die Royal Tenenbaums (2001)
Keine halben Sachen (2000)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
pointred
Liste von bigdarwin
Erstellt: 20.05.2015
Filme
Liste von darwin-82
Erstellt: 20.05.2015
schon gesehen
Liste von mausmaus
Erstellt: 11.11.2013
Alle Listen anzeigen