All Is Lost (2013)

OT: All Is Lost - 106 Minuten - Action / Abenteuer / Drama
All Is Lost (2013)
Drehbuch:
Kinostart: 10.01.2014
DVD-Start: 27.06.2014 - Blu-ray-Start: 27.06.2014
Will ich sehen
Liste
19500
Bewerten:

Filmkritik zu All Is Lost

Von am
Der Mensch im Kampf gegen die Natur - alleine ums Überleben ringen und dabei den Umständen trotzen. Zahlreiche Filme haben sich diesem Thema verschrieben- unter anderem bezog auch der Überraschungshit des vergangenen Jahres Gravity viel seines Reizes aus dieser Ausgangslage. Der neue Film von Margin Call Regisseur J.C. Chandor widmet sich diesem Thema allerdings nun auf etwas andere, subtilere Art und Weise. Sein reduziert inszenierter Todeskampf All Is Lost ist nicht nur großes Schauspielerkino, sondern auch eine packende Meditation über den Wert des Lebens und eine stille Studie über einen Menschen im Kampf mit den Gezeiten.

Ein Mann (Robert Redford) schläft entspannt während eines Segeltörns unter Deck. Doch wie aus dem Nichts nimmt das Unglück seinen Lauf: Auf offenem Meer rammt sein Boot einen treibenden Container, hat plötzlich ein Leck und das hereinströmende Wasser zerstört sein Funkgerät. Mit Mühe und Not kann er es noch provisorisch flicken, doch da naht auch schon das nächste Übel: Ein Sturm braut sich zusammen und ohne die Chance Hilfe zu rufen oder sein Boot vollständig zu reparieren, treibt er direkt darauf zu…

Reduzierter geht es wohl nicht mehr. Es gibt im Wesentlichen einen Schauplatz, einen Darsteller, keine Dialoge, ein paar Wortfetzen die gemurmelt werden und ansonsten nur den hypnotisierenden Kampf ums Überleben. Es sorgt schon etwas für Verwunderung wie gerade J.C. Chandor dazu kommt einen solchen Film zu inszenieren, wenn man sich vor Augen führt, dass sein Debütfilm Margin Call quasi nur aus Dialogen bestand und eben jene brillanten Gespräche auch dafür sorgten, dass Chandor eine Oscarnominierung in der Kategorie Bestes Drehbuch einheimste. Nun geht er den genau gegenteiligen Weg und erzählt eine Geschichte nur durch die Bilder - was nicht weniger gut funktioniert.

Natürlich wäre eine solche Herangehensweise ohne einen passenden Darsteller kaum denkbar gewesen. Und auch wenn es für Robert Redforder (der ja nicht mehr der jüngste ist) mit Sicherheit nicht einfach gewesen ist diesen fordernden Part zu spielen, so schüttelt er doch eine Galavorstellung aus dem Ärmel, die für viele sicher unerwartet kommt. Denn im Gegensatz zu der konventionellen Herangehensweise wird in All Is Lost (abgesehen vom Beginn) gänzlich auf Monologe verzichtet. Stattdessen liegt es an Redford die Gedanken, Hintergründe und Motivationen seiner Figur gänzlich durch seine Gestik und Mimik zu zeigen - und er macht darin einen wahrlich fantastischen Job.

Für den Zuseher bedeutet All Is Lost aber eine kleine Umgewöhnung. Denn es entspricht nicht den gängigen Sehgewohnheiten (schon gar nicht innerhalb Hollywoods), dass man es mit einem derart ruhigen Film zu tun bekommt. Die meiste Zeit ist es völlig still und eigentlich bekommt nur die Natur eine akustische Repräsentationsfläche innerhalb der Erzählung. Doch kann man sich auf diese Stilistik einlassen, dann bietet All Is Lost eine ungewohnte Kraft, die vor allem durch die packende Atmosphäre und das herausragende Spiel Robert Redfords gebündelt wird. Und das Ende wird schließlich ganz sicherlich für Interpretationen und Diskussionen sorgen, da man es durchaus unterschiedlich interpretieren kann.

Fazit:
J.C. Chandor ist mit All Is Lost ein packender und faszinierender Film gelungen, der durch eine knallhart reduzierte Herangehensweise verblüfft und dank einer ausgezeichneten Atmosphäre und einem grandiosen Robert Redford überzeugt. All Is Lost ist eine ruhige Meditation über das Leben und den Tod und auch wenn der Film durch seine Still mit den Sehgewohnheiten bricht, so bietet er doch eine einzigartige Seherfahrung.

Wertung:
8/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7.4/10 | Kritiken: 1 | Wertungen: 13
10 /10
8%
9 /10
8%
8 /10
62%
7 /10
8%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
8%
3 /10
0%
2 /10
8%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (2012)
Das wandelnde Schloss (2004)
Into the Wild - Die Geschichte eines Aussteigers (2007)
Revanche
Milk (2008)
Paradies: Liebe (2012)
Philomena (2013)
Tetro (2009)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von Lucia
Erstellt: 14.12.2014
Will ich sehen
Liste von gabi
Erstellt: 07.01.2014
Alle Listen anzeigen