Unter Menschen (2013)

OT: Unter Menschen - 90 Minuten - Dokumentation / Abenteuer / Drama / Horror
Unter Menschen (2013)
Kinostart: 23.08.2013
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
19323
Bewerten:

Filmkritik zu Unter Menschen

Von am
Im ehemaligen Safaripark Gänserndorf wird Affen, die jahrelang in Gefangenschaft gehalten wurden und dem Pharmakonzern Immuno für Laborexperimente dienen mussten, eine zweite Chance gegeben. Im Rahmen eines Resozialisierungsprogramm wird den Primaten ein würdiges Leben geboten. 2012 wurde für die Tiere sogar ein Freigehege eröffnet, doch bis dahin hatten die Affen und ihre Pflegerinnen einen harten Weg mit vielen Höhen und Tiefen vor sich. Als 2004 der Safaripark Konkurs anmeldete, lebten Affen und Pflegerinnen 6 Jahre am seidenen Faden, ohne zu wissen ob und wie sie den nächsten Tag finanzieren sollen. Erst als 2010 Michael Aufhauser das Refugium in den Verbund seiner Gnadenhöfe aufnimmt, scheint die Zukunft des Projektes gesichert zu sein.

Unter Menschen lebt vor allem von Interviews, wie z.B. mit Jane Goodall. Vor allem die Interviews mit den Pflegerinnen wecken beim Zuschauer eine in Dokumentationen selten spürbare Emotionalität. Einige der Pflegerinnen waren bereits in den Laboren für die Affen zuständig und erzählen aus der düsteren Zeit ihrer Schützlinge, über die überflüssigen Strapazen, denen die Tiere ausgesetzt wurden und wie sie mit Hepatitis- und Aidsviren verseucht wurden, in der Hoffnung für die Menschen einen wirksamen Impfstoff zu finden. Doch nicht nur die grausamen Laborversuche vom Pharmakonzern Immuno werden in der Dokumentation angesprochen, sondern im Interview mit Josef Schmuck, erzählt dieser über den illegalen Affenimport von Sierra Leone nach Wien für weitere Experimente. Das wirtschaftliche Interesse beider beteiligten war größer als das Wohlergehen der unter Artenschutz gestellten Affen.

Doch den Affen soll es nicht auf ewig schlecht unter Menschen in den Labor ergehen.  Als 1997 die US-Geheimbehörde anordnet, dass Laboraffen nicht mehr getötet werden dürfen, somit stand der Konzern Baxter 1999 bei der übernahme der Immuno AG vor einem Problem somit errichtete das Unternehmen  2001 im Safaripark von Gänserndorf ein Affenhaus. Den ganzen Weg den die Affen bis dahin hinter sich bringen mussten, wird in einer emotionsgeladenen Dokumentation gezeigt.
 
Fazit:
Unter Menschen ist eine Emotionale Dokumentation, die den schweren Weg der Affen und ihren Pflegern zeigt und als absolut sehenswert eingestuft werden kann.

Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 1
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
100%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
2013
Liste von arienette
Erstellt: 23.04.2013