Last Vegas (2013)

OT: Last Vegas - 105 Minuten - Komödie
Last Vegas (2013)
Kinostart: 15.11.2013
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
19149
Bewerten:

Filmkritik zu Last Vegas

Von am
Billy (Michael Douglas), Paddy (Robert De Niro), Archie (Morgan Freeman) und Sam (Kevin Kline) sind seit 60 Jahren die besten Freunde. Zwar sehen sie sich nicht mehr so oft, da sie überall im Land verteilt leben, aber trotzdem haben sie noch eine enge Bindung zueinander. Während Paddy, Archie und Sam geheiratet haben und auch die meisten Kinder haben, entwickelte sich Billy zu einem Womanizer. Er hatte Spaß mit Frauen und legte sich doch nie wirklich fest. Doch jetzt, im Alter, will er den Schritt vor den Traualtar doch wagen. Und zwar mit Lisa. Und die ist 31. Klar, dass seine besten Freunde da ein bisschen stutzig werden. Doch sie freuen sich mit ihm und planen einen Junggesellenabschied in Las Vegas. Es soll ein Wochenende voller Spaß und Jugenderinnerungen werden. Doch auch Probleme gelangen mit ins Spieleparadies.

Wer nun „Hangover“ für Rentner erwartet, kann sich entspannt zurücklehnen, denn „Last Vegas“ hat außer der Tatsache, dass es sich um einen Junggesellenabschied in Las Vegas handelt, nichts mit „Hangover“ zu tun. Es ist eine Komödie, die eine tiefe Freundschaft zeigt, die auch Krisen überwinden kann. Und natürlich vier beste Freunde, die auch mit 70 noch einen draufmachen können.

Billy, Archie, Sam und Paddy sind seit 58 Jahren beste Freunde. Schon immer haben sie wie Pech und Schwefel zusammengehalten. Auch später, als sie sich im Land verteilten und jeder sein eigenes Leben begonnen hat, mit Frau und Kindern, haben sie sich nicht aus den Augen verloren und die tiefe Freundschaft zwischen ihnen blieb bestehen. Sie leben auch alle ein recht zufriedenes Leben, doch irgendwie fehlt die Action. Archie wohnt bei seinem Sohn und ist mit Leib und Seele Opa. Doch er fühlt sich alt und nutzlos. Außerdem verbringt er den ganzen Tag im Haus und sieht nichts mehr viel von der Außenwelt. Er liebt zwar seinen Sohn, doch dieser gibt ihm Tag für Tag das Gefühl, alt zu sein und nichts mehr aktiv sein zu dürfen. Dabei würde er so gerne tanzen und das Leben genießen. Sam ist seit 40 Jahren verheiratet und im Leben angekommen. Auch bei ihm passiert nicht mehr so viel. Er liebt seine Frau, geht mir ihr zu Dinner Partys, aber auch ihm fehlt die Action. Und immer mit derselben Frau das Bett zu teilen, ist zwar schön, aber ein bisschen Abwechslung wär doch nicht schlecht seiner Ansicht nach.

Paddy hat seine Jugendliebe Sophie geheiratet und sie bis zum letzten Tag geliebt. Denn sie starb ein Jahr zuvor und seitdem verlässt Paddy sein Appartement quasi gar nicht mehr. Er sitzt alleine, mit den Fotos seiner großen Liebe, in seinem grünen Sessel und trauert. Auch die Probleme mit Billy machen ihm zu schaffen. Dieser hat ihn nämlich ein Jahr zuvor, bei der Beerdigung von Sophie im Stich gelassen und ist nicht erschienen. Seitdem reden die beiden nicht mehr miteinander und Paddy ist auch nicht gut auf Billy zu sprechen. Billy ist der Playboy der Gruppe. Seit er vor vielen Jahren seine große Liebe gehen ließ, damit sie mit seinem besten Freund glücklich werden kann, hat er sich nicht mehr verliebt. Er hat sein „Schicksal“ als Womanizer akzeptiert und ist auch glücklich damit. Er lebt in Malibu in einer Villa und hat mittlerweile eine 31- jährige Freundin, die er tatsächlich heiraten möchte. Doch ob sie auch die Lücke füllen kann, die er in seinem Herzen hat, weiß er nicht. Alle Vier leben ihr Leben und haben sich mit dem Alltag abgefunden. Als Billy ihnen dann seinen Plan unterbreitet, dass er in Las Vegas heiraten möchte und sie alle einlädt zu kommen, ist die Aufregung groß. Zumindest Archie und Sam sind begeistert, Paddy muss erst noch überzeugt werden, ausgerechnet zur Hochzeit von Billy zu erscheinen.

Mit viel Humor wird uns gezeigt, dass man im Alter nicht unbedingt auf dem Sofa sitzen muss und dem Lebensabend entgegenschaut. Solange man noch so viel Lebensenergie in sich hat, um beispielsweise Wodka-Red Bull in der VIP-Lounge in einer Disco in Las Vegas zu trinken oder als Jury an einem Bikiniwettbewerb beteiligt zu sein, sollte man sich nicht verkriechen. Und genau das machen die Vier. Sie blühen noch einmal auf und lassen ihre Jugend nochmal Revue passieren. Vorausgesetzt man hat seine besten Freunde um sich, die diesen Spaß auch teilen. Doch der Film zeigt auch, dass es auch eine Vergangenheit gibt und Dinge aus der Vergangenheit, die mit in die Gegenwart genommen werden und die es irgendwann gilt anzusprechen. Auch wenn sie das Leben eines Menschen im Nachhinein verändern, kann eine tiefe Freundschaft auch dieses Problem überwinden. Denn die Zeit vergeht und auch Probleme vergehen und können gelöst werden, aber echte Freunde bleiben für immer. Und mit diesen kann man auch mit 70 noch wilde Junggesellenpartys schmeißen.

Die vier Freunde in „Last Vegas“ sind mit ihrem Leben im Grunde unzufrieden. Doch lernen sie an einem Wochenende, dass genau das schön ist, was man hat: Familie und Freunde. Es macht einen nicht glücklich alleine zu tanzen oder die Nacht mit einer jungen Dame zu verbringen, wenn man es danach nicht seiner Frau erzählen kann, obwohl man ALLES im Leben mit ihr teilt.

Fazit:
Ein Wochenende in Las Vegas mit alternden Hollywoodstars verspricht viel Spaß, große Lacher, aber auch viele Erkenntnisse.

Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 6.8/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 5
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
80%
6 /10
20%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
7 Psychos (2012)
Das große Krabbeln (1998)
Während du schliefst (1995)
Cool Runnings - Dabei sein ist alles (1993)
The Kid - Image ist alles (2000)
3 Ninja Kids (1992)
Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir (2012)
Freunde mit gewissen Vorzügen (2011)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von mausmaus
Erstellt: 11.11.2013
Will ich sehen
Liste von The Dark Knight
Erstellt: 22.10.2013