THOR - Ein hammermäßiges Abenteuer (2011)

OT: Hetjur Valhallar - Þór - 85 Minuten - Animation / Adventure / Komödie / Family / Fantasy
THOR - Ein hammermäßiges Abenteuer (2011)
Kinostart: 12.04.2013
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: 25.10.2013
Will ich sehen
Liste
18905
Bewerten:

Filmkritik zu THOR - Ein hammermäßiges Abenteuer

Von am
Aus Island kommt jetzt ein neuer Film über den Halbgott Thor in unsere Kinos. Nachdem nun bereits die meisten durch die neueren Comicverfilmung mit Chris Hemsworth als Thor und auch durch Avengers bescheid wissen, wird nun die Zielgruppe Kinder angesprochen. Herausgekommen ist ein netter kleiner Kinderfilm, der an Kreativität und Charme aber doch einiges zu wünschen übrig lässt.

Groß, mutig, gutherzig und ein kleines bisschen tollpatschig: Das ist Thor. Und nein, wir sprechen nicht von irgendeinem Thor, sondern ganz genau von dem Sohn Odins, dem Göttervater! Nur leider hat dieser herzlich wenig Interesse an seinem Sprössling auf der Erde. Doch als Hel, die Königin der Unterwelt, zusammen mit den Riesen die Weltherrschaft an sich reißen will und Thor sich furchtlos in den Kampf stürzt, ändert sich das schlagartig.. Eben noch steht Thor in seiner Schmiede und lickt die Töpfe der Dorfbewohner keine angemessene Aufgabe für jemanden, der eigentlich ein großer Krieger werden möchte. Nur wenig später findet er sich mit einem ziemlich frechen Hammer in der Hand und seiner mutigen Freundin Edda an der Seite in einem großen Abenteuer wieder. Ganz nebenbei erwähnt ist Thors neuer Freund mit dem zügellosen Mundwerk auch noch die mächtigste Waffe der Welt! Wird es Thor und seinen treuen Gefährten gelingen, die Welt vor den Mächten des Bösen zu schützen?. In diesem bunten Abenteuer wird die nordische Legende um Thor und seinen Hammer zu neuem Leben erweckt.

Damit die Kinder sich identifizieren können, wird also eines der ersten Abendteuer Thors erzählt. Der Hammer kann sprechen und auf Gewaltszenen wird vollkommen verzichtet. Kein Grund also Angst davor zu haben, dass die Geschichte für das Kind zu kompliziert oder zu brutal sein könnte. Der gutherzige Thor wird auch als tollpatschiger Naivling gezeigt, der aufgrund seines großen Herzens die Abenteuer letztendlich bewältigen kann.

Auch die Botschaft, nämlich das die Liebe die stärkste Waffe des Menschens ist, wird kindergerecht serviert und übermittelt.
Erwachsene werden sich allerdings eher langweilen, da der Humor sehr schwach ausfällt, und die paar Witze doch eher nur den kindlichen Geschmack treffen werden. Bis auf den Hammer der ein paar lustige Momente vorweisen kann, fehlt es den Figuren aber vor allem an Charme und Kreativität. Vater Odin nervt nach einiger Zeit genau so wie die böse Schneekönigin.

Und auch der Animation fehlt es an der heutigen Technik. Die Riesen etwa sind sehr plump und einfallslos gezeichnet. Der 3D Effekt lässt auch eher zu Wünschen über.

Fazit:
Alles in Allem ein kleiner netter Film für Kinder mit einer guten Botschaft und einer kindergerechten Inszenierung. Die Erwachsenen werden sich aber eher langweilen.

Wertung:
5/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 3/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
50%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
50%
Vielleicht interessiert dich auch
Rapunzel - Neu verföhnt (2010)
The Lego Movie (2014)
Drachenzähmen leicht gemacht 2 (2014)
Toy Story 3 (2010)
Ich - Einfach unverbesserlich (Despicable Me) (2010)
Penelope (2006)
Der Tod steht ihr gut (1992)
Rango (2011)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!