Re:Generation Music Project (2011)

OT: Re:Generation - 75 Minuten - Dokumentation / Geschichte / Musik
Re:Generation Music Project (2011)
Kinostart: Unbekannt
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
18273
Bewerten:

Filmkritik zu Re:Generation Music Project

Von am
DJ Premier, Skrillex, Pretty Lights, Mark Ronson und The Crystal Method sind angesage DJs. Sie zählen zu den besten ihres Fachs und weltweit gefragt. Doch Re:Generation Music Project zeigt sie nicht etwa bei ihren alltäglichen Erlebnissen (die sicherlich auch gut eine Doku füllen könnten), sondern bei einem ganz besonderem Projekt: Die fünf DJs sollen alle mit Künstlern aus anderen Musikrichtungen zusammenarbeiten und ihren Stil mit der zugeteilten Musikrichtung verschmelzen. So kommt es zu ganz besonderen Varianten von Country, Jazz, Rock oder auch von klassischer Musik...

Es ist ein wunderschöner Einfall, der hier die Herzen von Musikfans höher schlagen lassen wird. Was passiert wenn man fünf der besten DJs der Welt mit Legenden aus anderen Musikrichtungen zusammenarbeiten lässt? Dies ist die grundlegende und einfache Frage, die man sich gestellt hat und Re: Generation Music Project liefert die schöne Antwort darauf. Von teilweise groben Unterschieden ausgehend, nähern sich die Parteien aneinander an und durch Reibungsprozesse und Experimente, tastet man sich immer weiter voran, bis schließlich am Ende eine wunderbare Symbiose herauskommt.

Man muss dabei übrigens kein Musikexperte sein um diese Dokumentation zu genießen. Zum einen ist der Film durchgehend sehr kurzweilig und unterhaltsam und zum anderen ist es einfach faszinierend zu sehen wie ein Musikstück aus dem Nichts erschaffen wird. Es entsteht ein natürlicher Flow, der den Zuseher durch die Szenen führt und es dabei völlig einfach erscheinen lässt was gerade passiert, während man aber in Wirklichkeit höchst komplexen Prozessen beiwohnt. Diese spannende Art die Entstehung von Kunst anschaulich zu machen, macht Re:Generation Music Project zu einem sehr sehenswerten Film.

Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
50%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
50%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
The Act of Killing (2012)
Katy Perry: Part of Me (2012)
Mistaken for Strangers (2013)
Marina Abramovic: The Artist Is Present (2012)
Saving Mr. Banks (2013)
This Ain
Room 237 (2012)
Fahrenheit 9/11 (2004)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!