In Ihrem Haus (2012)

OT: Dans la maison - 105 Minuten - Thriller
In Ihrem Haus (2012)
Kinostart: 30.11.2012
DVD-Start: 18.04.2013 - Blu-ray-Start: 18.04.2013
Will ich sehen
Liste
17730
Bewerten:

Filmkritik zu In Ihrem Haus

Von am
Viele französische Filme und ihre Macher sind für ihren spezifischen Filmstil bekannt. François Ozons filmische Anfänge gründen, wie bei vielen anderen Regisseuren, auf diversen Kurzfilmen. Angefangen in den späten 80er Jahren, bringt er (bis auf wenige Ausnahmen)  jedes Jahr einen neuen Film auf den Markt und zählt damit zu einem der rastlosesten Regisseure Frankreichs. Filme wie Swimming Pool (2003), Die Zeit, die bleibt (2005) oder Das Schmuckstück (2010) stellen nur einen Bruchteil seiner Arbeiten dar, für die er immer wieder namenhafte Schauspielerinnen und Schauspieler verpflichten kann, wie Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Charlotte Rampling, Fabrice Lucchini und viele mehr.  Dieser Film ist zwar ein Thrillerdrama, doch immer wieder weicht er davon ab und bringt komische oder satirische Elemente mit ein. Außerdem sei noch erwähnt, dass als Vorlage für In ihrem Haus der Roman Der Junge in der letzten Reihe von Juan Mayorga dient.

Ein neues Schuljahr beginnt und damit auch die Arbeit des Französischlehers Germain (Fabrice Lucchini). Als Hausaufgabe müssen die Schülerinnen und Schüler seiner Klasse ein Aufsatz schreiben, der das vergangene Wochenende zum Thema hat. Aber frustriert stellt Germain fest, dass die Ausdrucksfähigkeit seiner Schülerinnen und Schüler sehr unbefriedigend ist. Aber Claude (Ernst Umhauer), der sich mit seinem Schreibstil und dem, worüber er schreibt, deutlich von seinen Mitschülern absetzt, fällt Germain besonders auf. Claude – so der Inhalt seines Aufsatzes – hat das Wochenende bei seinem guten Freund Rapha Artole (Denis Ménochet) verbracht und bei dieser Gelegenheit einen intimen Einblick in das Haus und Familienleben der Artoles bekommen. Das besondere Talent von Claude, seine Erlebnisse spannend und ausdrucksstark zu beschreiben, fasziniert den Lehrer und seine Frau Jeanne (Kristin Scott-Thomas) sodass Germain zum Mentor für Claude wird. Aber mit der Zeit wird sein Beobachtungsspiel immer intensiver und nimmt für alle Beteiligten unvorhergesehene Bahnen an.

Bei François Ozon handelt es sich um einen Regisseur, der in seine Filme besondere stilistische Aspekte und thematische Schwerpunkte einbaut, die das Endresultat seiner Filme kennzeichnen. Ozon geht es, wie In Ihrem Haus zeigt, nicht um die Verwendung von Spezialeffekten sondern vielmehr um die Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen und die  Thematisierung von Einsamkeit und die damit verbundene Problematik. Auf der einen Seite ist Claude, der persönlich kein intaktes Familienleben kennt und auf der Suche nach Geborgenheit immer tiefer in das Privatleben der Artoles eindringt und dabei zum Voyeur wird. Auf der anderen Seite stellen Ozons Stoffe die Frage nach der Moral und Abhängigkeit.

Im Film In ihrem Haus spielt Ozon zudem mit unterschiedlichen Ebenen. Nicht nur Claude fällt die Rolle des heimlichen Beobachters zu. Auch Germain und Jeanne werden immer mehr vom eigenen Leben abgelenkt und mit jeder neuen Episode des „Artole-Romans“ noch tiefer in die Geschichte hineingezogen und verlieren dabei die Unterscheidungsfähigkeit zwischen Realität und Fiktion. Im letzten Drittel des Films verschmilzt dann schließlich die filmische Realität mit der vermeintlichen Phantasiegeschichte von Claude, in der sich Germain als Kommentator bzw. Akteur findet. Diese Verschiebung der Ebenen bzw. Realitäten ist in einigen Filmen von Ozons Filmen zu finden und mittlerweile zu einem Leitmotiv geworden, auf das man sich einstellen muss. Das kann aber unter Umständen zur Verwirrung führen.

Fazit:
Der Film zeigt die Entwicklung eines Autors, der eine bestimmte Bindung zu seinem Publikum aufzubauen versucht. Dabei entwickelt dieses Spiel mit den Worten und Beobachtungen eine gefährliche Eigendynamik. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verwischen. Insgesamt ist es ein straff strukturierter Film, der durchaus aktuelle Thematiken der heutigen Zeit aufgreift und diese gekonnt zur Darstellung bringt.

Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 8/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 4
10 /10
0%
9 /10
25%
8 /10
50%
7 /10
25%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Batman: The Dark Knight (2008)
Shutter Island (2010)
Fight Club (1999)
Black Swan (2010)
Das Schweigen der Lämmer (1991)
Lola rennt
Ohne Limit (2011)
Inception (2010)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von purence
Erstellt: 25.11.2016
Will ich sehen
Liste von sara_van
Erstellt: 19.09.2012