Knerten traut sich (2010)

OT: Knerten gifter seg - 78 Minuten - Abenteuer / Komödie / Familie
Knerten traut sich (2010)
Kinostart: 10.08.2012
DVD-Start: 30.11.2012 - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
17062
Bewerten:

Filmkritik zu Knerten traut sich

Von am
Nach dem Erfolg des ersten Teils Mein Freund Knerten (2009) können alle kleinen Knerten-Fans nun die neuen Abenteuer des humorvollen Baumzweigs erleben. Die Fortsetzung Knerten traut sich, bei der Martin Lund Regie führt, ist die Verfilmung der erfolgreichen Kinderbuchreihe der norwegischen Autorin Anne-Catharina Vestly.

Lillebror (Adrian Grønnevik Smith) hat sich mittlerweile an das Leben auf dem Land gewöhnt, hilft seiner Mutter (Pernille Sørensen) gelegentlich im Laden aus und bei all dem darf natürlich sein Spielgefährte Knerten nicht fehlen. Eines Tages bringt Vesla (Amalie Blankholm Heggemsnes), die beste Freundin von Lillebror das Birkenzweiglein namens Karoline mit, die Knertens kleine Gefühlswelt ein wenig durcheinander bringt. Aber nicht nur in Knertens Welt geschehen unerwartete Dinge. Lillebrors Mutter kommt nach einem rätselhaften Fahrradunfall ins Krankenhaus und Lillebror setzt alles daran, der Ursache für den Unfall auf den Grund zu gehen. Mit viel Mut und Knerten als Unterstützung begibt sich der Hobbydetektiv Lillebror auf die Suche nach dem Täter. Doch am Ende kommt alles anders als gedacht…

Wer sich vom Titel Knerten traut sich verspricht, dass der kleine Knerten und seine neue Bekanntschaft Karoline im Mittelpunkt der Erzählung stehen, liegt falsch. Der Film entführt die kleinen und großen Zuschauer in eine norwegische Kleinstadt der 60er Jahre. Die liebevollen Details, angefangen bei der Kleidung bis hin zur Inneneinrichtung des kleinen Lebensmittelladens mit Konservendosen und Plakaten aus den Sechzigern, sind mit Bedacht ausgewählt wodurch die Szenen charmant und authentisch wirken.

Doch dieser Familienfilm bietet noch viel mehr – nämlich den Wechsel zwischen spannender Detektivarbeit und witzigen Momenten, gepaart mit einer Prise Phantasie. Zusammen mit dem Protagonisten taucht man in eine Welt voller spannender Abenteuer ein, in der man die Rolle eines Ermittlers spielen oder auch mal mit einem Stöckchen namens Knerten einen Plan aushecken und sich Ratschläge von ihm holen kann. Der humorvolle Charakter und Wortwitz von Knerten in Kombination mit Lillebrors Unternehmungsmut sorgen immer wieder für einen Lacher und gute Laune.

Lillebror sucht unermüdlich nach dem Schuldigen für den Unfall seiner Mutter und bringt sich und Knerten immer wieder in brenzlige Situationen, die aber wieder aufgelockert werden durch witzige Momente. Stellenweise sorgt ein durch die Lüfte fliegende Lillebror samt scherzendem Knerten oder auch mal ein fliegendes Auto für Action. Dabei stört es nicht, dass Knertens und Karolines Liebesgeschichte teilweise in den Hintergrund rückt, um erst zum Schluss in einer „Doppelhochzeit“ zu enden.

Fazit:
Man muss nicht den ersten Teil gesehen haben, um mit der Geschichte dieses zweiten Teils mitzukommen. Knerten traut sich ist ein sehr liebevoll gemachter Film für die ganze Familie, bei dem viel Wert auf die realistische Animation des gewitzten Stöckleins Knerten gelegt wird. Die Kombination aus Realfilm und digitaler Animation greifet gelungen ineinander und die Handlung wird in ruhigem und kindergerechtem Erzähltempo vermittelt. Dabei werden Themen wie die erste Lieben, Neugier, Trennungsangst und familiärer Zusammenhalt behandelt. Ebenso überzeugt das Drehbuch, was dazu beiträgt, dass die Handlung leicht mitzuverfolgen ist. Für gute Laune und spannende Unterhaltung ist den gesamten Film über gesorgt.

Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 1
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
100%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Keine Empfehlungen gefunden!
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!