Der Einsatz (2003)

OT: The Recruit - 115 Minuten - Action / Krimi / Drama / Thriller
Der Einsatz (2003)
Kinostart: Unbekannt
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
16348
Bewerten:

Filmkritik zu Der Einsatz

Von am
Der Einsatz ist ein Spionagethriller, der zeigt, wie die menschliche Psyche durch Scheinrealität und der Gefahr von Identitätsverlust, ins Wanken gerät. Regisseur Roger Donaldson ist dabei sichtlich nicht darauf aus, geballte Action aneinanderzureihen, sondern schnürt sein Päckchen mit einer wohlüberlegten Story, die durch verschiedene Wendepunkte und hervorragender Besetzung, bis zum Schluss fesselt. Ein gelungener Plot, wie man sich solch einen, im Genre des Thrillers, wünscht.

Der junge Harvard-Absolvent James Clayton (Colin Farrell) gerät durch seine überdurchschnittlichen Fähigkeiten auch dem CIA-Ausbilder Walter Burke (Al Pacino) ins Fadenkreuz. Durch gekonnt inszenierte Manipulation wird er rekrutiert, und zieht gemeinsam mit einer Gruppe anderer CIA-Anwärter in ein geheimes Ausbildungslager, das „die Farm“ genannt wird. Schnell wird Claytons Interesse an seiner attraktiven Kollegin Layla (Bridget Moynahan) offensichtlich, aus deren Bann er sich kaum noch lösen kann. Eine Tatsache, die zu Burkes Ass im Ärmel wird, welches er gekonnt und skrupellos (aus dem Hintergrund) ausspielt. Ein verhängnisvolles Irr-Spiel nimmt seinen Lauf und schickt die Figuren in ein – mit  Misstrauen gepflastertes-  Spiegelkabinett. Gut und Böse tauschen dabei mehrmals die Masken und erschweren es Clayton immer mehr den Durchblick zu bewahren.

Colin Farrell hält sich neben Top-Schauspieler Pacino erstaunlich gut, und findet mit ihm eine gemeinsame Spielebene, die das filmische Duell zwischen den zwei Hauptfiguren bestens in Szene setzt. Die Ausbildungszeit in „der Farm“ führt den Zuschauer in ein authentisch wirkendes CIA-Übungsszenario ein, und bildet (ohne erwähnenswerte Langatmigkeit) die Basis für den darauffolgenden Spannungsbogen. Durch das Angreifen der eigenen Persönlichkeit, ruft Burke in Clayton einen unersättlichen Ehrgeiz wach, welcher erst durch das Zusammenbrechen von Vertrauen und Glaubenssätzen gebremst wird.

Die Energie zwischen den Hauptfiguren wird durch die Story langsam aufgebaut und durch ein konstantes Steigern schlussendlich zu einem vielversprechenden Höhepunkt getrieben. Eine Handlungsstruktur,  die von den Schauspielern ein hohes Maß an Feingefühl erfordert, - denn  falsch dosiert, kann eine derartige Spielweise schnell als übertrieben empfunden werden. Von einem „overacting“ kann man hier aber nicht sprechen. Misst man Pacinos Leistung in Der Einsatz an seinen anderen Filmen, wäre er im guten Durchschnitt einzuordnen. Seine Performance erinnert stellenweise an seinen Auftritt in Im Auftrag des Teufels (1997), - besonders,  wenn er als Burke am Ende des Thrillers seine Sicht der Dinge monologisch „runter predigt“. Bei Farrell hingegen,  lässt sich entwicklungstechnisch, ein großer Schritt vorwärts erkennen. Bridget Moynahan (Coyote Ugly, Der Anschlag) bleibt mit ihrer Schauspielerei allerdings eher flachemotional und verliert durch den Vergleich mit den anderen Darstellern an Ausdruckskraft.

Fazit:
Ein geschickt gesponnenes Netz aus Vertrauensbruch, Identitätskrise und falschem Ehrgeiz verspricht sowohl Spannung als auch einige Überraschungsmomente. Inmitten schematischer Spionageklischees, wie dem Knacken von geheimen Passwörtern oder dem Schmuggeln wichtiger Informationen, entwickelt sich der Film zu einem Marionettenspiel, welches wohl kaum als 0815-Nummer abgestempelt werden kann. Die Figuren transportieren ausgeprägte Persönlichkeiten, welche dazu einladen, bis zum Ende mit ihnen mit zu fiebern. Die Grenzen zwischen der Dualität von  Gut und Böse, Richtig und Falsch oder Vertrauen und Missgunst sind in einer trickreichen Kiste verpackt, die auch noch nach dem Öffnen für nachhaltige Emotionen sorgt.

Wertung:
8/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7.2/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 9
10 /10
11%
9 /10
0%
8 /10
22%
7 /10
33%
6 /10
33%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Doppelmord (1999)
Mann unter Feuer (2004)
Hannibal (2001)
The Gift - Die dunkle Gabe (2000)
Stirb langsam - Jetzt erst recht (1995)
Payback - Zahltag (1999)
72 Stunden - The Next Three Days (2010)
Street Kings (2008)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von hans-dieter
Erstellt: 26.04.2015
Lieblingsfilme
Liste von Al
Erstellt: 21.06.2014
Will ich sehen
Liste von fette_sau
Erstellt: 13.08.2013
Alle Listen anzeigen