The Cold Light of Day (2012)

OT: The Cold Light of Day - xx Minuten - Action / Thriller
The Cold Light of Day (2012)
Kinostart: 04.05.2012
DVD-Start: 04.10.2012 - Blu-ray-Start: 04.10.2012
Will ich sehen
Liste
15683
Bewerten:

Filmkritik zu The Cold Light of Day

Von am
Dem jungen französischem Regisseur Mabrouk el Mechri ist vor vier Jahren mit JCVD ein kleines Filmkunststück gelungen. Unter anderem gelang es ihm aus dem, mittlerweile in unzähligen B-Movies verheizten, Actionstar Jean-Claude Van Damme eine ansehnliche Charakterdarstellung zu locken, eine überraschend feinfühlige Geschichte zu erzählen und gleichzeitig den Fans von 80er Jahre Actionreissern eine wundervolle Hommage an einen früheren Helden vorzusetzen. Scheinbar ist das Talent auch an Hollywood nicht vorüber gegangen. Denn für The Cold Light of Day hat man Mabrouk el Mechri mit Bruce Willis und Sigourney Weaver zwei etablierte alte Hasen und mit Henry Cavill einen aufstrebenden Star überlassen, damit er es in seinem Hollywooddebüt ordentlich krachen lassen kann. Doch leider findet er kein wirkliches Rezept um einen ähnlich einmaligen Stil wie in JCVD zu rekonstruieren.

Will Shaw (Henry Cavill) hat seine eigene Firma, die leider etwas ins Straucheln geraten ist. Deshalb kommt es ihm auch gar nicht recht, dass er gerade in diesen schwierigen Zeiten von seiner Familie zu einem Segeltrip eingeladen wurde. Doch Will ahnt nicht, dass die kleineren Streiterein an Bord mit seinem Vater Martin (Bruce Willis) noch zu den angenehmeren Dingen des Urlaubs gehören werden. Denn nachdem Will an Land schwimmt um einige Besorgungen zu erledigen, ist das Boot mit seiner Familie plötzlich verschwunden. Als er es in einer nahen Bucht wiederfindet, ist niemand mehr an Bord. Lediglich sein Vater taucht wenig später wieder auf und gesteht Will, dass sein Job bei der Regierung doch etwas anders ist, als Will bisher gedacht hat: In Wirklichkeit ist Martin CIA-Agent und irgendjemand scheint es nun auf ihn und seine Familie abgesehen zu haben...

The Cold Light of Day ist ein höchst solider Action-Thriller, dem es bereits zu Beginn gelingt eine durchaus schöne Atmosphäre zu kreieren. Die Exposition samt Charaktereinführung ist gelungen und man freundet sich schnell mit den kleinen Konflikten innerhalb der Familie an. Hier macht Mabrouk el Mechri noch vieles richtig und es gelingt ihm sehr gut die Vergangenheit der Figuren ohne große Worte darzulegen und Spannungen zum Vorschein zu bringen. Auch die Chemie zwischen Henry Cavill und Bruce Willis als Vater-Sohn-Gespann stimmt, aber leider gelingt es dem Film nie aus der spannenden Ausgangslage auch einen spannenden Film zu machen.

Doch wo liegen die Probleme des Films? Am schwersten wiegt wohl die Tatsache, dass der Film absolut kein As in der Hinterhand hat. Man erhofft sich einen großen Knall, der schließlich alle Ereignisse des Films erklärt und schlüssig vor Augen führt warum Henry Cavill auf eine Katz und Maus Jagd quer durch Madrid geschickt wurde. Aber leider kann der Background der Geschichte nicht überzeugen, gelungene Wendungen sucht man vergebens und im Wesentlichen hat man nach ungefähr 30 Minuten alle Facetten des Films gesehen und seine Figuren und seine Handlung lückenlos durchschaut. The Cold Light of Day lässt sich einfach zu schnell in die Karten schauen und schlägt nicht die temporeichen Haken, die man sich von einem gelungenen Agententhriller erwarten würde.

Erschwerend hinzu kommt, dass es dem Film auch nicht gelingt seine Schwächen in der Story zu kaschieren. Zwar versucht man durchaus eine Hetzjagd im Bournestil auf die Beine zu stellen, aber um als rein kinetischer Kraftakt zu gelten fehlt es dem Film dann doch an Tempo und Kreativität. Man sollte das nicht falsch verstehen: The Cold Light of Day bietet äußerst solide und kurzweilige Actionszenen, die auch mit dem unverbrauchten Setting punkten, aber es fehlt dem Film in letzter Instanz am notwendigen Biss. Und wenn sich ein Agententhriller sowohl auf Seiten der Geschichte, als auch im Bereich der Action- bzw. Spannung Schwächen leistet, dann wird es ohnehin schon eng für den Film und man sollte sich gut überlegen ob man ihn sich überhaupt ansehen möchte.

Wer sich trotz dieser Schwächen für einen Kinobesuch entscheidet, wird aber wohl auch nicht gänzlich enttäuscht werden. Denn an manchen Stellen blitzt in Mabrouk el Mechris Regiearbeit doch wieder jene Kreativität durch, die seinen letzten Film JCVD auszeichnete und vor allem dank des unverbrauchtem Setting und dem soliden Unterhaltungswert macht es durchaus Spaß sich die visuelle Achterbahnfahrt anzusehen. Auch die Chemie zwischen den Darstellern stimmt großteils und so bietet der Film auch keine allzu große Angriffsfläche. Trotzdem ist The Cold Light of Day aber nur ein solider Action-Thriller, der in fundamentalen Bereichen Probleme hat und deshalb auch problemlos ausgelassen werden kann.

Fazit:
The Cold Light of Day ist ein solider, recht unterhaltsamer Action-Thriller, der mit einem unverbrauchtem Setting und guten Darstellern punkten kann. Für einen Thriller im Agentenmillieu fehlt es dem Film aber doch an einem überzeugenden Background und rasanten Wendungen, stattdessen ahnt man die Haken der Geschichte recht deutlich voraus und auch die Verschwörung im Hintergrund ist eher Material von der Stange. Auch der Action fehlt es, trotz recht hohem Tempo, in letzter Instanz am notwendigen Biss. Überhaupt ist es etwas schade, dass Mabrouk el Mechri nach dem durchaus kreativen JCVD einen solche Einheitspopcornfilm nachschiebt. Aber man soll auch nicht alles verteufeln: Denn wer lediglich auf einen soliden, kurzweiligen Unterhaltungsfilm aus ist, macht mit The Cold Light of Day auch nicht viel falsch.

Wertung:
6/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 5.5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
50%
5 /10
50%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Looper (2012)
The Expendables 2 (2012)
Killer Elite (2011)
The Mechanic (2011)
Unstoppable - Außer Kontrolle (2010)
Green Zone (2010)
Legion (2010)
Gesetz der Rache (2009)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!