50/50 - Freunde fürs (Über)leben (2011)

OT: 50/50 - 100 Minuten - Komödie / Drama
50/50 - Freunde fürs (Über)leben (2011)
Kinostart: 04.05.2012
DVD-Start: 14.09.2012 - Blu-ray-Start: 14.09.2012
Will ich sehen
Liste
15038
Bewerten:

Filmkritik zu 50/50 - Freunde fürs (Über)leben

Von am
In Österreich werden jährlich bei etwa 38.000 Menschen Malignome erkannt, wobei es sich bei mehr als die Hälfte um Darm-, Lungen-, Brust- oder Prostatakrebs handelt. (Quelle: Statistik Austria; Stand 2011) Es gibt wohl kaum Momente, in welchem man sich so derart  hilflos fühlt, wie nach der kurzen, jedoch harten Diagnose: Krebs. Männer erkranken häufiger daran als Frauen und über 10% aller jemals erkankten Menschen, erleiden im Laufe Ihres Lebens nach einer so genannten „erfolgreichen“ Therapie einen Rückfall. Ein Krebsgeschwür überfällt nicht nur den Körper des Patienten selber und frisst sich durch dessen Organe, es greift mental das gesamte Umfeld an: Familie, Freunde, geliebte Menschen – alle leiden darunter und nehmen den Kampf trotz oft nahezu nicht vorhandener Überlebenschancen auf.
 
So auch Adam (Jospeh Gordon- Levitt). Das MRT Bild zeigt klar und deutlich einen Tumor in der Nähe der Wirbelsäule, seine Chancen stehen laut Internet 50:50. Da bleiben sogar seinem frechen, protelenhaften Freund (Seth Rogen) die Blondinen Witze im Hals stecken. Niemand weiß so richtig, wie er mit dieser Diagnose umgehen soll. Der Eine macht sich furchtbare Sorgen und treibt Adam damit nahezu in den Wahnsinn (Adam’s Mutter, gespielt von Angelica Houston) der beste Freund (Rogen) versucht ihn abzulenken und aufzumuntern und überredet ihn mit seiner Krankheit doch Mädels aufzureißen, die hübsche aber sehr schüchterne Jung- Therapeutin (Anna Kendrick) versucht mit Tipps aus dem Lehrbuch etwas ungeschickt auszuhelfen und die Freundin geht fremd (Bryce Dallas Howard)...
 
Egal wie groß der Tumor auch ist – die Erde dreht sich einfach weiter und deine Probleme nehmen absolut keine Rücksicht auf dich. Regisseur Jonathan Levine beweist großes Gespür für die ausgeglichene Mischung aus (schwarzem) Humor und mitreißender Tragik. Der Zuschauer erlebt einerseits die typischen Probleme eines jungen Erwachsenen – von der untreuen Freundin bis hin zum trottelhaften, peinlichen Freund und andererseits wird er Teil der Grausamkeit einer der momentan häufigsten Krankheiten. Chemotherapie, Schmerzen, stundenlanges Erbrechen, Selbstmitleid, Hass, Unverständnis. Das Leben ist wie ein Börsenkurs und wenn du an Krebs erkrankst, sinken deine Aktien ins Bodenlose.
 
Jospeh Gordon- Levitt hat sich in den letzten Jahren zu einem der vielfältigsten und solidesten Schauspieler in Hollywood gemausert. Von der Independent Liebeskomödie bis hin zum Action- Blockbuster – rollentechnisch vergreift er sich selten bis nie. In 50/50 beweist er ein Weiteres mal das dritte Auge in Sachen Rollenauswahl und erinnert mit seiner leicht naiven und doch charakterstarken Figur an seine Performance in 500 Days of Summer. Auch der übrige, teilweise berühmte, teilweise eher unbekannte Cast kann überzeugen und bleibt einem länger in Gedächtnis, wohl in erster Linie wegen ihrer faszinierenden Direktheit und den mitreißenden Einzelschicksalen.

Irgendjemand sagte einmal „wenn du gar keinen Grund mehr zum Lachen hast, hast du auch keinen Grund mehr zu leben“ - Jonathan Levine sieht das anscheinend auch so und zeigt einen äußerst passablen Film über die Tragik des Lebens und der (unerwarteten) Komik einer oftmals tödlichen Erkrankung.
 
Fazit:
50/50 ist sowohl Titel, als auch Inhalt eines Films über einen jungen Menschen, dessen Leben durch eine ärztliche Diagnose vollkommen aus den gewohnten Bahnen gerissen wird. Krebs ist eben 50:50 und gäbe es nicht Tage der vollkommenen Glückseeligkeit, gäbe es wohl auch keine Momente der absoluten Verzweiflung. Die Tragikkomödie überzeugt vor allem durch einen äußerst gut besetzten Cast und einem herzlichen Drehbuch und ist in jedem Fall äußerst empfehlenswert!
 
Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7.7/10 | Kritiken: 1 | Wertungen: 29
10 /10
7%
9 /10
3%
8 /10
52%
7 /10
31%
6 /10
3%
5 /10
3%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Der Biber (2011)
Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir (2012)
Ganz weit hinten (2013)
Die Highligen drei Könige (2015)
Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen (2009)
Ziemlich beste Freunde (2011)
Das Konzert (2009)
Killer Joe (2011)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von purence
Erstellt: 25.11.2016
Will ich sehen
Liste von LoreCornucopia
Erstellt: 03.09.2014
schon gesehen
Liste von mausmaus
Erstellt: 11.11.2013
Alle Listen anzeigen