Toy Story

OT: - 81 Minuten - Animation
Toy Story
Kinostart: 21.03.1996
DVD-Start: Unbekannt - Blu-ray-Start: Unbekannt
Will ich sehen
Liste
1440
Bewerten:

Filmkritik zu Toy Story

Von am

„Toy Story“ ist der erste komplett im PC animierte, abendfüllende Film, der eine neue Generation von Filmen einläuten sollte, die schließlich Genrehöhepunkte wie „Shrek“ oder „Ice Age“ hervorbringen sollte. Soweit war es damals noch nicht, steckte die Tricktechnik doch noch in den Kinderschuhen und war längst nicht so lebensecht und detailverliebt wie heute. Pixar war es damals zu verdanken, dass bei „Toy Story“ nicht nur Wert auf die revolutionären Effekte gelegt wurde, sondern den Figuren liebevoll Leben eingehaucht wurde und somit auch für das ältere Publikum zu gebrauchen war. Hier wird jeder den einen oder anderen Charakter oder das ein oder andere Spielzeug aus seinem Kinderzimmer wieder entdecken und Spaß an dessen urkomischen Verhaltensweisen haben.

Da wären unter anderem die Minisoldaten, die in den ersten Minuten eine generalstabsmäßig geplante Mission durchführen, um zu erkundschaften, was es nun am Geburtstag „ihres“ Kindes für neues Spielzeug gibt, dass sie verdrängen könnte. Im Kinderzimmer selbst lebt eine kunterbunte Gesellschaft unterschiedlichster Figuren, die vom ängstlichen Dinosaurier, über den extrovertierten Mr. Potatoe Head, bis hin zum Cowboy und Spielzeuganführer Woody reichen. Liebevoll wird, auf belustigende Weise, mit ihren vom Hersteller gegebenen Eigenschaften gespielt. Mr. Potatoe verliert zum Beispiel ständig seine Gesichtszüge. Echte Brüller (den kotzenden, labilen Dino habe ich ins Herz geschlossen) gibt es dabei zwar eher selten, aber wenn, treffen sie gezielt ins Zwerchfell.

Doch die Idylle trügt, denn eine neues Spielzeug, der Space-Ranger Buzz, von sich als Astronaut sehr überzeugt, nimmt Woodys Platz ein und beeindruckt durch eine glückliche Flugeinlage auch noch die gesamte Spielzeugschar im Zimmer. Bald entbrennt ein kleiner Machtkampf zwischen den beiden Betonköpfen, wo dann spätestens die menschliche Komponente zum Vorschein kommt. Das Spielzeug wird mit denselben Problemen wie wir Menschen konfrontiert: Zuneigung, Ablehnung, Ignoranz und Neid. Als dem Rest der künstlichen Bevölkerung ebenfalls klar wird, dass Woody den Neuankömmling nicht ausstehen kann und ein dummer Zufall Buzz auch noch aus dem Fenster katapultiert, will sie Lynchjustiz üben. Aber Woody wäre kein Sheriff, wenn er nicht versuchen würde Buzz zu retten, was zu einer Odyssee des Buddyduos führt, die über einen Spieleladen und ein horrendes Folterkinderzimmer des Nachbarsjungen schließlich in die Arme ihres Besitzers enden soll.

Besonders die Buddyduokomponente der unterschiedlichen Duos ist abwechslungsreich gestrickt, denn diese beiden so unterschiedlichen Charaktere haben nicht nur mit sich, sondern auch gewaltig mit der Umwelt zu kämpfen. Realist Woody muss seinen idealistischen Kumpan ständig aus der Bredouille helfen, glaubt der doch lange er wäre wirklich ein Space-Ranger. Schließlich gerät einer der beiden auch noch in eine schwere Identitätskrise und benötigt ernsthafte Hilfe seines Kontrahenten. Interessant hierbei immer wieder die Anspielungen auf menschliche Verhaltensweisen, die so unähnlich den lebendigen Spielzeugen nicht sind. Atemberaubend was die Pixar-Truppe mit ihrem ersten großen Film hier abliefert, ist die Optik nicht nur farbenfroh, es sind auch nirgends technische Mängel zu entdecken, denn „Toy Story“ sieht auch in den spektakulären Actionszenen wie aus einem Guss aus und braucht sich auch etliche Jahre später nicht vor seiner Genrekonkurrenz verstecken.

Fazit:
Sehr unterhaltsames Spielzeugabenteuer für Jung und Alt mit einer Vielzahl von Charakteren, die man im Verlauf des Films einfach lieb gewinnen muss. Die Optik überzeugt, die Gags sind gut und die Story hat zudem noch Anlehnungen an menschliche Verhaltensweise zu bieten. Perfekte Familienunterhaltung, mit schon fast nostalgisch anmutender Rückkehr altbekannter Spielzeuge.

Wertung:
8/10 Punkte


Filmering.at
Community
Ø Wertung: 7.5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 18
10 /10
11%
9 /10
22%
8 /10
44%
7 /10
6%
6 /10
6%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
11%
Vielleicht interessiert dich auch
Toy Story 2
Toy Story 3 (2010)
Cars 2 (2011)
Die Monster AG (2001)
Cars
Der gestiefelte Kater (2011)
Drachenzähmen leicht gemacht (How To Train Your Dragon) (2010)
Happy Feet
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von Mills
Erstellt: 14.04.2013
Pixar Topliste
Liste von The Godfather
Erstellt: 11.09.2012
Pixar Filme
Liste von MyKinoTrailer
Erstellt: 09.09.2012
Alle Listen anzeigen