Anonymus (2011)

OT: Anonymous - 130 Minuten - Drama
Anonymus (2011)
Kinostart: 11.11.2011
DVD-Start: 16.05.2012 - Blu-ray-Start: 16.05.2012
Will ich sehen
Liste
13614
Bewerten:

Filmkritik zu Anonymus

Von am
Roland Emmerich, bekannt für Weltuntergänge und Effektschlachten, scheint eine kurzzeitige Auszeit von der Gigantomanie seiner letzten Filme zu benötigen. Sein neuester Streich Anonymus passt so gar nicht in das bisherige Schaffen des Filmemachers, denn anstatt einstürzender Metropolen und Umweltkatastrophen wird der Film bestimmt von einem einfachen Zweifel: Hat William Shakespeare tatsächlich seine beeindruckenden Stücke geschrieben oder war er nur ein Strohmann und hinter den legendären Theaterstücken steckt jemand völlig anderes? Emmerich wollte wohl zeigen, dass er auch anders kann, aber leider zeigt sich gerade durch das Verzichten auf sein typisches Blendwerk, dass er eigentlich gar kein so toller Geschichtenerzähler ist.

Im 16. Jahrhundert geht es rund am Hof von Elisabeth I. (Joely Richardson, bzw. Vanessa Redgrave). Da sie keinen Erben hervorgebracht hat, setzt ihr Berater William Cecil (David Thewlis) alles daran um dafür zu sorgen, dass der schottische König James VI. (James Clyde) ihr Nachfolger auf dem Thron wird - denn im Gegensatz zu anderen Kandidaten ist dieser ihm wohlgessonnen, sodass er davon ausgehen kann, dass er und sein Sohn Robert (Edward Hogg) weiterhin am Königshof tätig sein werden. Vor dieser intriganten Kulisse versucht der Graf von Oxford (Rhys Ifans) die Stimmung im Land auf subtile Weise zu beeinflussen: Er will seine grandiosen Stücke auf die Theaterbühnen bringen, aber um selbst nicht ins Fadenkreuz zu geraten benötigt er einen Mittelsmann: William Shakespeare (Rafe Spall), einen erfolgslosen Schauspieler und Trunkenbold...

Die Zweifel an der Autorenschaft Shakespeares sind ein alter Hut, aber gelten in Fachkreisen eher als “Verschwörungstheorien” - denn von den anerkannten Experten zweifelt kaum jemand an Shakespeares Schaffen. Deshalb scheint es schon etwas eigenartig, dass sich Roland Emmerich für seinen kurzzeitigen Stilwechsel gerade dieses Thema ausgesucht hat. Aber wenn man den Film gesehen hat erschließt sich das Vorgehen schon etwas besser: Denn Anonymus erlaubt es Emmerich zwar auf der einen Seite sein Metier zu verlassen, aber andererseits bietet ihm die Geschichten einen wunderbar trivialen Aufhänger der auch das Publikum anlocken könnte.

So richtig überzeugen kann Anonymus aber nicht. Man bringt den Massenunterhalter eben nicht mehr aus Emmerich heraus und der Versuch eine historische Randnotiz mainstreamtauglich auszuschlachten ist zwar über weite Strecken recht kurzweilig, aber schlussendlich schafft es der Film nie den Zuseher wirklcih in seinen Bann zu ziehen. Emmerich verstrickt sich etwas zu sehr in seine etwas ungelenk arrangierten Zeitebenen, verkauft seine Story kaum packend und schafft es auch nicht auf atmosphärischer Ebene zu punkten. Genau wie seine letzten Filme ist Anonymus auch schlicht zu flach - ihm fehlt aber zusätzlich auch noch der Effektschutzmantel seiner bisherigen Filme, sodass weder Fans von historischen Dramen, noch Fans von Emmerich wirklich überzeugt werden dürften.

Fazit:
Anonymus ist der mäßige Versuch Roland Emmerichs aus seinem Storymuster auszubrechen. Doch leider zeigt sich dadurch, dass Emmerich auch abseits des Effektzwangs eigentlich gar kein so guter Geschichtenerzähler ist. Er hat weder den Spannungsaufbau, noch seine Zeitebenen wirklich unter Kontrolle und schlussendlich ist Anonymus weder unterhaltsam genung für das Massenpublikum, noch tiefgreifend genug für die Nische. Anonymus ist somit ein Zwitterfilm, der auf keiner Ebene durchgehend überzeugt und obwohl der Film recht kurzweilig geworden ist, muss man ihn nicht unbedingt gesehen haben.

Wertung:

5/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 4.5/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 2
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
0%
7 /10
0%
6 /10
0%
5 /10
50%
4 /10
50%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Der Patriot (2000)
The Day After Tomorrow (2004)
Ein mutiger Weg
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (2012)
Foxcatcher (2014)
The Tree of Life (2011)
Shame (2011)
Dark Horse (2011)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Will ich sehen
Liste von Wolke
Erstellt: 03.12.2013