Der gestiefelte Kater (2011)

OT: Puss in Boots - 90 Minuten - Animation / Komödie / Abenteuer
Der gestiefelte Kater (2011)
Kinostart: 08.12.2011
DVD-Start: 05.05.2011 - Blu-ray-Start: 06.12.2012
Will ich sehen
Liste
10759
Bewerten:

Filmkritik zu Der gestiefelte Kater

Von am
Mit Shrek – Der tollkühne Held brachte Dreamworks 2001 einen der wohl beliebtesten Animationsfilme in die Kinos und als die Geschichte des grünen Ogers 2004 mit Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück weiterging, traf dieser unter anderem auch auf die charmante Figur des gestiefelten Katers, der sich mit seinen großen Kulleraugen in die Herzen von Groß und Klein spielte. Kein Wunder also, dass das feurige Wollknäuel nun durch Regisseur Chris Miller, der auch schon an den Shrek-Teilen mitarbeitete, seinen eigenen Film bekommt, der die Vorgeschichte des Katers erzählt und ihn zusammen mit neuen, lustigen Charakteren auf ein mitreißendes Abenteuer begleitet.  

Als Puss (Antonio Banderas), wie der gestiefelte Kater seit seiner Kindheit im Waisenhaus genannt wird, in einer Bar anscheinend durch Zufall von den berüchtigten, magischen Bohnen, die sich in den Händen des Gangsterpaars Jack (Billy Bob Thornton) und Jill (Amy Sadaris) befinden sollen, erfährt, macht er sich sofort ans Werk, diese zu stehlen. Bei dem Versuch, die Zauberbohnen zu ergattern, bekommt er jedoch Konkurrenz von einer anderen, maskierten Katze, die es ebenfalls auf diese abgesehen hat, schließlich scheitern aber beide. Aufgebracht über den Misserfolg folgt Puss seinem Rivalen und es stellt sich heraus, dass es sich dabei um die Katzendame Kitty Softpaws (Selma Hayek) handelt. Durch sie trifft Puss auch auf seinen alten Bekannten und ehemals besten Freund Humpty Alexander Dumpty (Zach Galifianakis), der Puss über einen Hinterhalt zu einem Verbrechen zwang, woraufhin dieser aus seiner Heimat San Ricardo fliehen musste, woraufhin sich die Wege der beiden trennten. Dennoch kann Humpty seinen alten Freund davon überzeugen, sich mit ihm und Kitty zusammen zu tun, um in den Besitz der magischen Bohnen zu gelangen und die goldene Gans stehlen zu können. So macht sich Puss gemeinsam mit den beiden auf ins Abenteuer, dass so manche Überraschung bereithält.

Die Figur des gestiefelten Katers im gleichnamigen Film entspricht der, die wir alle aus Shrek kennen und lieben und somit kaum noch der, aus den alten Grimm-Märchen, was der Geschichte jedoch keinen Abbruch tut. Mit seinem spanischen Akzent, einem coolen Spruch nach dem anderen und einer ordentlichen Prise Charme bringt Puss die Katzendame Kitty um den Verstand, zieht aber auch den Zuschauer in seinen Bann und kann sich als Titelheld auf jeden Fall sehen lassen. Neben Puss‘ spanischer Herkunft und der Ansiedlung der Geschichte in einem spanischen Setting, wirkte auch der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro, der sich unter anderem für Hellboy (2004) und den Oscar-gekrönten Film Pans Labyrinth (2006) verantwortlich zeichnete, als ausführender Produzent mit.

Obwohl die Handlung zwar im Großen und Ganzen etwas vorhersehbar scheint, bleibt der Film dennoch durchgehend spannend. Dies liegt sicherlich hauptsächlich an den zahlreichen, actiongeladenen Szenen, die den Großteil des Animationsfilms ausmachen und dem Zuseher kaum Zeit zum Luft holen gönnen. Gepaart mit vielen Gags und der Vermischung einiger Elemente verschiedener Märchen nach Shrek-Vorbild weiß Der gestiefelte Kater durchwegs zu unterhalten und sich vor allem durch die besondere Optik des 3D-Effekts von seiner besten Seite zu präsentieren. An mancher Stelle zeigt der Film auch seine gefühlvollere Seite und setzt ab und an außerdem moralische Akzente, hier wird vor allem Freundschaft, Loyalität und Zugehörigkeit thematisiert.

Leben wird dem gestiefelten Kater im Original von Antonio Banderas (Die Haut, in der ich wohne, 2011), der diesem auch schon in den Shrek-Teilen seine Stimme lieh, eingehaucht, wodurch Puss den Großteil seines südländischen Charmes erhält. Den weiblichen Part der Geschichte Kitty spricht Schauspielerin Selma Hayek (Kindsköpfe, 2010), Humpty Dumpty wird von Zach Galifianakis, der den meisten wohl als Alan aus Hangover (2009) bekannt ist, zum Besten gegeben. In der deutschen Fassung werden die Figuren von Benno Fürmann, Carolina Vera Squella und Elton gesprochen.

Gemäß den liebenswerten Auftritten des Katers in den Shrek-Filmen präsentiert sich Der gestiefelte Kater als solider Animationsfilm aus einer Mischung von Action, Witz und Raffinesse und schafft es, sein Spannungsniveau fast durchgehend zu halten. Zusammen mit Puss und seinen neuen Weggefährten Kitty und Humpty Dumpty begibt sich der Zuschauer auf ein abwechslungsreiches Abenteuer, das durchaus mit Shrek mithalten kann und Lust auf mehr macht.

Fazit:
Anstatt die Abenteuer des Ogers Shrek in einem weiteren Teil fortzuführen, erzählt Dreamworks nun zusammen mit Regisseur Chris Miller in Der gestiefelte Kater die Vorgeschichte der beliebten Figur aus den Shrek-Teilen und begleitet diese auf ein spannendes Abenteuer. Durchzogen von actiongeladenen Sequenzen und reichhaltig an raffinierten Gags birgt der Animationsfilm mit seiner besonderen Visualisierung der 3D-Technik viel Begeisterungspotential für Groß und Klein. In der Vermischung verschiedener Märchenmotive beweist sich der feurige Kater als charmanter und verführerischer Titelheld und sorgt, natürlich auch mit seinem typischen Kulleraugen-Blick, gemeinsam mit neuen, markanten Charakteren für ein mitreißendes und unterhaltsames Filmerlebnis.

Wertung:

8/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 6.7/10 | Kritiken: 1 | Wertungen: 21
10 /10
5%
9 /10
0%
8 /10
24%
7 /10
33%
6 /10
24%
5 /10
10%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
5%
Vielleicht interessiert dich auch
Rapunzel - Neu verföhnt (2010)
Rio (2011)
SpongeBob Schwammkopf 2 (2014)
Die Pinguine aus Madagascar (2014)
Magic Mike (2012)
Die Monster AG (2001)
Gnomeo und Julia - Liebe versetzt Zwerge (2011)
Cars 2 (2011)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen