Brighton Rock (2010)

OT: Brighton Rock - 111 Minuten - Krimi / Thriller
Brighton Rock (2010)
Kinostart: 21.04.2011
DVD-Start: 08.09.2011 - Blu-ray-Start: 08.09.2011
Will ich sehen
Liste
10688
Bewerten:

Filmkritik zu Brighton Rock

Von am
Gangsterfilme gibt es viele, aber heutzutage leider nur mehr wenige die einen neuen Ansatz wagen. Brighton Rock bietet da eine Alternative, aber dennoch muss erwähnt werden, dass der Film nicht für jeden gemacht ist. Denn Rowan Joffe, bekannt für seine Drehbücher zu 28 Weeks Later und The American, verlangt einiges vom Zuseher in seinem, doch etwas sperrigen, Kino-Regiedebüt. Die Figuren strahlen eine eisige Kälte aus, die Bilder schwelgen in der trostlosen Atmosphäre und wenngleich es erstaunlich ist welche Kraft der Film manchmal aufbauen kann, vermisst man doch schmerzlich jegliche Empathie in der Geschichte.

1964: Pinkie (Sam Riley) ist ein junger, aufstrebender Gangster. Doch in Brighton beginnt gerade eine Zeit des Umbruchs: Der alte Boss seiner Bande wurde ermordet und auch die Gesellschaft steht vor dem Wandel. Vor dieser Kulisse rächt Pinkie den Tod seines Boss und Mentors, aber es gibt eine Zeugin in der Mordnacht. Kellnerin Rose (Andrea Riseborough) hat (ohne wirklich näheres zu wissen) ein verräterisches Foto und Pinkie versucht sich ihr anzunähern um sie als Zeugin auszuschalten. Es beginnt ein gefährlich-obsessives Spiel zwischen den beiden...

Das erste Wort, das einen zu Brighton Rock in den Sinn kommt ist "eiskalt". Der Film versprüht auf allen Ebenen eine unwahrscheinliche Kälte, die selten ist. Die Bilder sind unterkühlt, es herrscht eine trostlose, ausweglose Stimmung und die Figuren selbst setzen noch eines drauf. Zwar scheint Rose Pinkie zu lieben, aber es wird absolut nie auch nur im Ansatz klar worauf sich diese Liebe begründet, sodass sie einen sehr unnahbaren Charakter bekommt. Und Hauptfigur Pinkie selbst ist sowieso ein unausstehliches Subjekt, zu den man sich nie auch nur im Ansatz hingezogen fühlt.

Es ist aber durchaus bemerkenswert, dass es Rowan Joffe gelingt aus der Ansammlung an kryptischen und teilweise sehr spröden Figuren einige sehr kraftvolle Momente herauszuholen. Auf Grund der menschenverachtenden Kälte die den Film durchzieht, muss man jederzeit mit allem rechnen, was doch für einen gewissen Spannungsbogen sorgt. Speziell wenn Pinkie und Rose an den Klippen von Brighton stehen, fällt es wirklich äußerst schwer vorherzusagen wie sich das Geschehen entwickelt. Die einzige Wärme in Brighton Rock geht von der sympathischen Nebendarstellerin Helen Mirren aus, die eine dringend benötigte Prise Menschlichkeit mit in den Film bringt.

Die meisten Zuseher werden dennoch große Probleme mit Brighton Rock haben. Der Ansatz des Films ist durchaus imposant, aber es fällt sehr schwer sich wirklich auf die Geschichte einzulassen, was vor allem auch daran liegt, dass viele Stellen des Films stark an Regietheater erinnern und theatralisch überhöht wirken. Dies hat einen recht befremdlichen Touch, sodass sich der Film eben gefallen lassen muss, dass man ihn spröde und schwer zugänglich nennt. Wer einen eigenwilligen Arthouse-Thriller sucht, ist mit Brighton Rock sicher gut bedient, aber man muss sich darauf einstellen, dass es kein allzu einfacher Film ist.

Fazit:
Brighton Rock ist ein Film mit imponierender Ausgangslage und spannender Stilistik, aber eben nur für diejenigen, die sich auch darauf einlassen können. Denn der spröde und teilweise befremdliche Stil erinnert stark an Regietheater, sodass manche Szenen schon einen sehr starken Eigencharakter haben. Ausserdem ist der Film von einer unglaublichen Kälte durchzogen, die es schwer macht irgendetwas für die Figuren zu empfinden. Ein Arthousepublikum könnte an der interessanten Ästhetik aber dennoch seine Freude finden.

Wertung:
7/10 Punkte
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 6.8/10 | Kritiken: 0 | Wertungen: 4
10 /10
0%
9 /10
0%
8 /10
25%
7 /10
50%
6 /10
0%
5 /10
25%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Snatch - Schweine und Diamanten (2000)
Oceans Eleven (2001)
72 Stunden - The Next Three Days (2010)
Hard Candy (2005)
Die üblichen Verdächtigen (1995)
Léon - Der Profi (1994)
Sinister (2012)
Der talentierte Mr. Ripley (1999)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
Keine Listen gefunden!